26.04.2019, 10.00 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Zeugen gesucht: Schwerverletzter von der „Crone“ verstorben

Artikelfoto

Wie berichtet, wurde ein junger Mann am Abend des Karfreitags, 19. April 2019, schwer verletzt an der Cronenberger Straße aufgefunden. Gegen 20.10 Uhr entdeckte ein Autofahrer den 21-Jährigen, der schwer verletzt am Rand der bergaufwärts führenden Fahrspur zwischen Klever Platz und Röntgenweg lag.

Der junge Mann wurde zur intensivmedizinischen Behandlung in ein Krankenhaus transportiert, hier erlag der 21-Jährige dann am Mittwoch, 24. April, seinen schweren Verletzungen. Nach ersten Ermittlungen könnte der Mann Opfer eines Verkehrsunfalls mit Unfallflucht geworden sein.

Trotz mehrerer Aufrufe und obwohl der Unfallort dicht mit Wohnhäusern bebaut ist, meldeten sich nach Angaben von Polizei-Sprecher Stefan Weitkämperaber bislang aber keinerlei Zeugen bei der Polizei. Eine Obduktion soll nun im Laufe des heutigen Freitags nähere Informationen zur möglichen Ursache der Verletzungen bringen.

Weiterhin bittet das Verkehrskommissariat der Wuppertaler Polizei dringend um Hinweise zu dem noch immer ungeklärten Geschehen unter der Rufnummer (02 02) 284-0.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.