13.05.2019, 13.05 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Rettungswache Cronenberg: Schon Ende 2020 soll sie fertig sein

Artikelfoto

Der Feuerwehr-Stadtbetrieb gibt bei der Schaffung von vier neuen Rettungswachen Gas: Am 20. Mai soll der Rat über das rund 9,6 Millionen Euro teure Projekt-Paket entscheiden, darunter auch den Bau einer Rettungswache an der Kemmannstraße.

Wie die CW berichtete, ist zusätzlich zur Rettungswache an der Theishahner Straße ein weiterer zentraler Standort im Dorf notwendig, damit die auf acht Minuten reduzierte Hilfsfrist zum Beispiel bei Einsätzen im Süden Sudbergs eingehalten werden kann. Für den Neubau hat die Stadt ein Stadtwerke-Grundstück in der Kemmannstraße als einzige Realisierungsmöglichkeit ausgeguckt.

Hier sollen rund um die Uhr ein Rettungstransportwagen (RTW) und ein Ersatzwagen stationiert werden, ein weiterer RTW soll täglich jeweils zwölf Stunden vor Ort zur Verfügung stehen. Die Kosten beziffert die Stadt auf rund 2,2 Millionen Euro. Die Planungen der Feuerwehr sehen vor, dass im Frühjahr 2020 an der Kemmannstraße die Bagger anrollen sollen.

Bereits im Winter 2020/21 könnten dann die zusätzlichen Rettungswagen von der neuen Cronenberger Wache ausrücken.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.