15.05.2019, 16.26 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

RSC Cronenberg: Nächste Saison wieder im Europapokal dabei

Artikelfoto

Das Löwen-Team des RSC Cronenberg in der Saison 2018/19 der Rollhockey-Bundesliga. – Foto: Odette Karbach

Die Löwen des RSC Cronenberg werden in der nächsten Saison wieder im internationalen Geschäft vertreten sein: Im Rahmen der DRIV-Vereins-Tagung am vergangenen Wochenende wurde bekannt, dass das Team von RSC-Trainer Jordi Molet ein Startplatz im Rollhockey-Europapokal erhalten wird.

Den Zuschlag für einen der deutschen Startplätze erhielten die Cronenberger für ihren dritte Rang in der Bundesliga-Abschlusstabelle sowie ihren Einzug ins Pokalfinale. Hier steht der Saison-Höhepunkt für die Grün-Weißen noch bevor: Die beiden Pokal-Endspiele gegen die IGR Remscheid werden am 25. Mai (15.30 Uhr) zunächst in der Henckels-Halle und am 26. Mai (17 Uhr) in Remscheid ausgetragen.

Auch der Spielplan für die neue Bundesligas-Saison wurde bereits festgelegt. Am ersten Spieltag, dem 12. September, wird es für den RSC dabei direkt die erste echte Bestandsaufnahme geben: Zum Saisonstart laufen die Löwen nämlich bei Meisterschafts-Finalist Germania Herringen in Hamm auf. Im ersten Heimspiel empfangen die Dörper dann eine Woche später den TuS Düsseldorf an der Ringstraße.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.