26.05.2019, 18.58 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

DRIV-Finale: RSC Cronenberg ist Rollhockey-Pokalsieger 2019

Artikelfoto

So sehen Sieger aus: Die Rollhockey-Herren des RSC Cronenberg sind DRIV-Pokalsieger 2019. | Foto: Marcus Müller

Auch im heutigen zweiten Finale um den DRIV-Pokal 2019 lieferten sich der RSC Cronenberg und die IGR Remscheid ein packendes Derby: Nach dem 5:5 im ersten Endspiel am gestrigen Samstag in Cronenberg (die CW berichtete) stand auch das entscheidende zweite Finale in der Remscheider Hackenberg-Sporthalle am heutigen Sonntag, 26. Mai 2019, lange auf Messers Schneide.

In der Partie bei dem favorisierten Vizemeister brachte RSC-Spielertrainer Jordi Molet die Löwen in der 21. Minute nach Blau für die IGR per Sechser in Führung. Der Vorsprung hielt aber nicht lange: Bereits eine Minute später konnten die Gastgeber ausgleichen, mit dem 1:1 ging es dann auch schon in die Kabinen. Nach Wiederanpfiff legte der RSC wieder vor: Erneut war es Leit-Löwe Jordi Molet, der eine Überzahl seiner Cronenberger zur 2:1-Führung ausnutzte (27.).

In der engen Partie konnte Remscheid aber wieder nachziehen: Zwei Minuten später glich die IGR zum 2:2 aus (29.). In der 39. Minute brachte Kay Hövelmann dann die Dörper Gäste erneut in Führung, postwendend jedoch konnten die Gastgeber einmal mehr egalisieren – das Pokalfinale wogte hin und her. Zwei Minuten später legte der RSC wieder vor: Auf Pass von Jordi Molet markierte Aaron Börkei das 4:3 für die Cronenberger (41.).

In der Folge konnte die IGR aber nicht direkt nachziehen, vielmehr legten die Löwen ein Tor drauf: Aaron Börkei brachte die Dörper erstmals mit zwei Toren in Führung (42.). Gelaufen war das Final-Derby damit aber keineswegs – im Gegenteil: Nach dem Remscheider Anschlusstreffer zum 4:5 (43.) wurde es noch spannender. Zumal RSC-Spielertrainer Molet kurz vor dem Schlusspfiff von der Bahn gestellt wurde.

Doch die IGR konnte das Blatt nicht mehr wenden: Der RSC verteidigte den knappen Vorsprung bis zum Schlusspfiff – vier Jahre nach dem letzten Pokalsieg machen die Grün-Weißen die Überraschung perfekt und holen den „Pott“ wieder ins Dorf. Gratulation an Jordi Molet und seine Löwen!

Fotogalerie zu diesem Artikel

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.