Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

26.05.2019, 20.34 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Europawahl: Historischer Erfolg für die Grünen in Cronenberg

Artikelfoto

Update (21.05Uhr):
Nun steht auch das vorläufige Endergebnis für ganz Wuppertal fest. Wie in Cronenberg haben die Grünen auch in der Gesamtstadt die Nase vorn – das gab’s noch nie bei einer Wuppertal-weiten Wahl.

Mit 25,39% Prozent erreichten die Grünen Platz 1, die CDU als zweitstärkste Partei erhielt 22,32% der Stimmen. Die SPD kam nur noch auf 18,6%, viertstärkste Kraft wurde die AfD mit 9,77%. Dahinter landete die FDP mit 6,25% der Stimmen, die Linke kam im Tal auf 6,14%. Die Wahlbeteiligung in der Stadt lag bei 58,82 Prozent und damit mehr als zehn Prozent höher als bei der EU-Wahl 2014.

Erstnachricht:
Das vorläufige Ergebnis bei der Europawahl für Cronenberg liegt vor: Auf den letzten Metern ist es noch knapper geworden, aber die Grünen sind auch im Stadtbezirk die großen Gewinner.

Mit 26,7 Prozent haben sie die EU-Wahl in Cronenberg gewonnen – das ist nicht nur ein satter Zuwachs von 12,76%, stärkste Partei waren die Grünen bei noch keiner Wahl im Dorf. Auf Platz 2 folgt die CDU mit 25,48%, die im Vergleich zur Wahl 2014 immerhin 6,41% einbüßte. Mit 13,35% ein noch herberes Minus verzeichnet die SPD, die im Dorf nur noch auf 17,49% der Stimmen kam. Viertstärkste Kraft wurde bei den Dörper Wählern die AfD mit 8,63%, gefolgt von der FDP (7,29%) und der Linken (4,46%).

Auf die sonstigen Parteien entfielen immerhin rund zehn Prozent der abgegebenen Stimmen. Die Wahlbeteiligung in Cronenberg lag bei hervorragenden rund 69 Prozent. Das vorläufige Endergebnis für ganz Wuppertal steht noch aus.