Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

31.05.2019, 11.41 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Lkw verliert Flüssigkeit: Verkehrschaos im Bereich Theishahn

Artikelfoto

Update (17.25 Uhr):
Wie Feuerwehr-Mitarbeiter vor Ort gerade eben berichteten, laufen die letzten Reinigungsarbeiten mit einem Spezialfahrzeug auf Theishahner und Hahnerberger Straße – sind diese abgeschlossen, sollen auch die Fahrspuren auf beiden Straßen in Richtung Cronenberg freigegeben werden. Es bleibt somit also ziemlich wahrscheinlich bei der Wieder-Freigabe bis spätestens um 18 Uhr.

Wie bereits berichtet, ist die Hahnerberger Straße in Richtung Elberfeld schon seit zirka 16.20 Uhr wieder frei. An den Haltestellen scheinen allerdings noch immer eine Vielzahl von Fahrgästen auf ihren Bus zu warten.

Update (16.25 Uhr):
Wie die Polizei soeben per Twitter mitteilt, soll die Hahnerberger Straße wieder in Richtung Elberfeld befahrbar sein. Der Gegenverkehr in Richtung Cronenberg ist weiterhin gesperrt, wie Polizei-Sprecher Stefan Weitkämper berichtet – zuletzt hatte die Feuerwehr verlauten lassen, dass hier erst gegen 18 Uhr die Wieder-Freigabe erfolgen soll.

Update (15.57 Uhr):
Wie die Feuerwehr gerade mitteilt, könnte die Sperrung nun doch noch bis zirka 18 Uhr andauern.

Update (15.50 Uhr):
Laut Feuerwehr-Pressesprecher Marcel Betz handelte es sich bei dem ausgelaufenen Stoff um keinen akut gesundheitsgefährdenden Stoff, sondern vielmehr um ein konzentriertes Reinigungsmittel, das von einem Spediteur zu einer Hahnerberger Werkzeugfirma geliefert werden sollte.

Ein Behältnis auf der Ladefläche des Lkw war offenbar während der Fahrt umgekippt und ausgelaufen, die verunreinigte Spur zog sich von der L418 über die Theishahner Straße bis etwa zur Einmündung Korzerter Straße. Elf Menschen, die damit in Kontakt gekommen waren, seien vorsorglich untersucht worden, konnten aber wieder durch Rettungskräfte entlassen werden, berichtete Feuerwehr-Sprecher Betz zur CW.

Gegen 17 Uhr könnte die Sperrung des betroffenen Abschnittes der Hahnerberger Straße wieder aufgehoben werden, aktuell laufen Abstimmungen mit der Umweltbehörde der Stadt, wie mit aufgenommen Reststoffen des Mittels beziehungsweise Restmengen in den Regenrinnen der Fahrbahn zu verfahren ist.

Die gesperrte Abschnitt kann mittlerweile von Fußgängern passiert werden. Für den Fahrzeugverkehr ist der betroffene Abschnitt ab Kreuz Hahnerberg beziehungsweise ab Korzerter Straße weiterhin gesperrt.

Update (14.30 Uhr):
Die Busse der Linien CE64, CE65 und 615 werden wegen des Feuerwehreinsatzes auf der Hahnerberger Straße in beiden Fahrtrichtungen aktuell über Sonnborn und die L74 (Kohlfurth) und weiter über die Wahlert von beziehungsweise nach Cronenberg geführt. Die Linien 625 und 635 verkehren nur bis zum Schulzentrum Süd und zurück, die „645“ endet aktuell an der Haltestelle „Im Johannistal“.

Mehr Infos gibt es stets aktualisiert hier: www.wsw-online.de

Update (14.15 Uhr):
Laut Auskunft der Polizei wird die Komplett-Sperrung der Hahnerberger Straße im Abschnitt zwischen Wilhelmring und Theishahn noch zirka 1,5 Stunden andauern.

Bei der ausgelaufenen Flüssigkeit soll es ich nicht um Hydrauliköl handeln – zum Glück nicht, denn dann hätte die Fahrbahn abgefräst werden müssen…! Vielmehr, so lauten Gerüchte aktuell, soll es sich um eine Reinigungsflüssigkeit handeln. Autofahrer sollten den Bereich weiträumig umfahren und Cronenberg am besten über die L74 durch die Kohlfurth oder über die Morsbachtalstraße ansteuern.

Erstnachricht:
Totales Verkehrschaos gerade (Stand 11.30 Uhr) im Bereich Hahnerberg: Die Hahnerberger Straße von und nach Cronenberg ist im Abschnitt zwischen Kreuz Theishahn und Görresweg gesperrt.

Der Grund: Vermutlich ein Lkw hat Flüssigkeit verloren, wahrscheinlich Hydrauliköl – die Fahrbahn in Richtung Cronenberg ist dadurch teilweise spiegelglatt. Die Spur zieht sich von der L418-Abfahrt „Cronenberg“ über die Theishahner Straße bis auf die Hahnerberger Straße, also müssen auch in dem gesamten Bereich Reinigungsarbeiten durchgeführt werden.

Aktuell trifft Polizei mit immer stärkeren Kräften vor Ort ein, um den Verkehr umzuleiten. Die Feuerwehr ist ebenfalls vor Ort, um die Reinigunsgarbeiten auf den betroffenen Fahrbahnen durchzuführen. Wer in Richtung Cronenberg möchte, sollte den Bereich Hahnerberg umfahren.

Fotogalerie zu diesem Artikel