09.06.2019, 12.05 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Neue Spielgeräte, Eis & Co.: Fest-Tag für die kleenen Küllenhahner

Artikelfoto

Pfarrerin Dr. Sylvia Hartmann (mi. hi.) mit den Fest-Organisatorinnen Maike Wand (2.v.r.) und Kathrin Parsch (2.v.l.) sowie Kara Parsch und Oscar Kuypers von der Gemeindejugend und natürlich Spielplatzkinder gemeinsam auf dem neuen Karussell – das Spielplatzfest 2019 des Bürgervereins Küllenhahn machte es möglich. | Foto: Meinhard Koke

Die Pfarrerin zufrieden und der Bürgerverein auch, die Kinder vergnügt und ihre Eltern oder Großeltern ebenso – was mochte da wohl passiert sein? Es war das Spielplatzfest des Bürgervereins Küllenhahn, das am 19. Mai 2019 allenthalben für strahlende Gesichter sorgte.

Bereits der Auftakt geriet verheißungsvoll: Erstmals lud die Evangelische Gemeinde Küllenhahn zum Start des Spielplatzfestes zu einem ökumenischen Gottesdienst ein und rund 50 große und kleine Besucher nahmen teil – eine gelungene Premiere, zeigte sich auch Pfarrerin Dr. Sylvia Hartmann von der besonderen Stimmung und der Resonanz freudig angetan.

Im Anschluss war die Freude vor allem auf Seiten der „kleenen“ Küllenhahner: Michael Weigerding (Kreissportbund Mettmann) sowie Kara Parsch und Oscar Kuypers (Küllenhahner Gemeindejugend) rückten mit allerlei Spiele-Angeboten an, sodass auch abseits von Schaukel, Wippe oder Klettergerüst keine Langeweile aufkommen konnte.

Haben ihr neues Spielgerät richtig lieb: Diese Küllenhahner Kinder nahmen das neue Angebot beim Spielplatzfest voll „in Beschlag“ – zur Freude des BürgervereinsvorsitzendenMichael Ludwig (li.) sowie der Fest-Organisatorinnen Maike Wand (2.v.l.) und Kathrin Parsch und Michael Weigerding, der stets die sportlichen Aktivitäten bei dem Fest für den Küllenhahner Nachwuchs betreut. | Foto: Meinhard Koke

Haben ihr neues Spielgerät richtig lieb: Diese Küllenhahner Kinder nahmen das neue Angebot beim Spielplatzfest voll „in Beschlag“ – zur Freude des BürgervereinsvorsitzendenMichael Ludwig (li.) sowie der Fest-Organisatorinnen Maike Wand (2.v.l.) und Kathrin Parsch und Michael Weigerding, der stets die sportlichen Aktivitäten bei dem Fest für den Küllenhahner Nachwuchs betreut. | Foto: Meinhard Koke

Eltern und Großeltern konnten derweil gemütlich bei Kaffee und Kuchen oder Grillwurst zusammensitzen und miteinander klönen – alles zu überaus familienfreundlichen Preisen, Obst und Gemüse gab’s auch diesmal als gesunde Erfrischung kostenlos obendrauf. Aber für den Anhang gab’s noch mehr Grund zum Strahlen.

Passend zum alljährlichen Spielplatzfest „bescherte“ der Bürgerverein den Ortsteil-Nachwuchs mit zwei weiteren Spielgeräten im Wert von rund 7.000 Euro – insgesamt hat der Bürgerverein damit nun schon rund 10.000 Euro in neue Spielgeräte auf dem größten Küllenhahner Spielplatz investiert.

Entsprechend herrschte alles andere als beschauliche Sonntagsruhe auf dem Spiel-Areal – erst als am Nachmittag dunkle Gewitterwolken aufzogen, kehrte wieder Alltagsruhe an der Ecke Rhönstraße/Odenwaldweg ein. Zuvor spendierte der Bürgerverein aber noch allen Kindern eine Kugel Eis am roten „Salva“-Mobil – rundum also ein Fest-Tag für den Nachwuchs im Dörper Norden…

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.