Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

27.06.2019, 16.40 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

AOK-Grundschultour: Pokalsieger Klinkert kickte mit den „Küllis“

Artikelfoto

Ex-Fußball-Star Michael Klinkert (hi. mi.) mit den AOK-Betreuern und Kindern der Grundschule Küllenhahn sowie Schulleiterin Angela Sydow und Sportlehrerin Nicol Sichtermann (hi. re.), die in Wuppertal diesmal bei der „Borussia-Grundschultour“ den Zuschlag erhalten hatten. | Foto: Meinhard Koke

„Wir freuen uns sehr, dass es diesmal geklappt hat“, sagten Schulleiterin Angela Sydow und Sportlehrerin Nicol Sichtermann: „Wir haben uns zuvor schon so oft beworben.“ Gemeint war die „Borussia-Grundschultour“, welche die Gesundheitskasse AOK gemeinsam mit dem Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach veranstaltet: Unter den Wuppertaler Bewerber-Schulen erhielt die Grundschule Küllenhahn in diesem Jahr den Zuschlag, sodass in der vergangenen Woche ein Fußball-Star an die Küllenhahner Straße kam. Michael Klinkert.

Die Küllenhahner Grundschul-Kinder wussten zwar nicht so recht, wer da mit ihnen zwischen 10 und 13 Uhr in der schuleigenen Turnhalle Trainingseinheiten absolvierte. Aber den Lehrern und Schüler-Eltern, zumindest wenn sie fußballbegeistert sind, dürfte Michael Klinkert ein Begriff sein: Der heute 50-Jährige bestritt im Laufe seiner Karriere bis zum Jahr 2001 über 300 Bundesliga-Spiele im Dress von Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach. Im Laufe seiner zwölf Jahre im Borussen-Dress errang Klinkert auch seinen größten Erfolg: Als Kapitän führte er die Fohlen-Elf 1995 zum DFB-Pokalsieg, dem letzten großen Titel in der Sammlung des Vereins vom Niederrhein.

Im Rahmen der „Borussia-Grundschultour“, die übrigens auch von Ex-Profi Marcel Witeczek gestaltet wird, konnten sich die 90 Schüler der dritten und vierten Küllenhahner Klassen jede Menge Profi-Tipps abholen, Aufwärm- und Torschuss-Training absolvieren oder auch ein Hand-Kopf-Spiel kennen lernen. Anders als im „großen“ Fußball steht jedoch nicht das Gewinnen im Mittelpunkt, die Gemeinschaftsaktion von AOK und Borussia Mönchengladbach möchte die Grundschüler vielmehr für Sport und Bewegung begeistern.

Für Freude an der Küllenhahner Straße sorgte zudem, dass die Mitorganisatoren Gudrun Müller und Frank Nöhles von der AOK fünf Fußbälle und zehn Markierungshemdchen für den Sportunterricht mitgebracht hatten, zudem kann die Grundschule noch Eintrittskarten für ein Heimspiel der Borussia, Shirts mit persönlichem Namenszug sowie eine Stadionführung im Borussia-Park gewinnen.