Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

10.07.2019, 16.46 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

CFG-Abi 2019: Auch ein sehr engagierter Klasse-Jahrgang

Artikelfoto

Füllte die Freitreppe vor Wuppertals guter Stube, der Historischen Stadthalle: die Abiturientia 2019 des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums. | Foto: cwh

Während Wuppertal am Langen Tisch feierte, ließ es das Carl-Fuhlrott-Gymnasium (CFG) in der guten Stube der Stadt „krachen“. In der Historischen Stadthalle am Johannisberg wurde aber nicht (nur) auf den Stadt-Geburtstag angestoßen, vielmehr verabschiedete das Küllenhahner Gymnasium hier seinen Abschluss-Jahrgang 2019.

Und der kann sich sehen lassen: 187 Fuhlrott-Gymnasiasten bestanden die zentralen Abitur-Prüfungen, 68 davon sogar mit einer Eins vor dem Komma – mehr als ein Drittel der Absolventen sind also „eins a“! Weiteres Superlativ: Zehn der CFG-Abiturienten legten sogar eine „Matura“ mit einer glatten Eins hin, wobei Katharian Tscheu mit der stolzen Punktzahl von 894 von 900 möglichen Punkten „den Vogel“ abschoss – das zweitbeste jemals am Carl-Fuhlrott-Gymnasium abgelegte Abitur.

„Das ist einfach toll“, bilanzierte CFG-Leiter Reinold Mertens aber nicht nur zu den Klasse-Noten. Der Abi-Jahrgang 2019 sei auch im Hinblick auf sein Engagement „top“ gewesen: Ob in der Theater-AG, im Chor, bei der Hausaufgabenhilfe, den Stadtmeisterschaften, in der Schülervertretung oder auch in den Internationalen Klassen – etwa die Hälfte der diesjährigen CFG-Absolventen hätten sich im Schulleben engagiert.

So hätten einige sogar während ihrer Prüfungsphase und in den Osterferien ein Mathematik-Kompaktseminar für Mitschüler gegeben, lobte Reinold Mertens den engagierten Klasse-Jahrgang: „Das ist einfach toll.“ Der Abi-Ball bot aber nicht nur gute Noten, sondern ebenso tolles Engagement: Musik-Lehrerin Christina Lohmann brachte mit verschiedenen Ensembles des CFG unterhaltsame Musik-Acts auf die Bühne, die für viel Kurzweil zwischen Grußworten, Ehrungen und der feierlichen Zeugnis-Übergabe sorgten.

Im Anschluss an den offiziellen Teil tanzten Absolventen, Eltern und Lehrer auf dem Stadthallen-Parkett – nicht nur auf der B7 wurde also in die laue Sommernacht hinein gefeiert…