10.07.2019, 16.46 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

CFG-Abi 2019: Auch ein sehr engagierter Klasse-Jahrgang

Artikelfoto

Füllte die Freitreppe vor Wuppertals guter Stube, der Historischen Stadthalle: die Abiturientia 2019 des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums. | Foto: cwh

Während Wuppertal am Langen Tisch feierte, ließ es das Carl-Fuhlrott-Gymnasium (CFG) in der guten Stube der Stadt „krachen“. In der Historischen Stadthalle am Johannisberg wurde aber nicht (nur) auf den Stadt-Geburtstag angestoßen, vielmehr verabschiedete das Küllenhahner Gymnasium hier seinen Abschluss-Jahrgang 2019.

Und der kann sich sehen lassen: 187 Fuhlrott-Gymnasiasten bestanden die zentralen Abitur-Prüfungen, 68 davon sogar mit einer Eins vor dem Komma – mehr als ein Drittel der Absolventen sind also „eins a“! Weiteres Superlativ: Zehn der CFG-Abiturienten legten sogar eine „Matura“ mit einer glatten Eins hin, wobei Katharian Tscheu mit der stolzen Punktzahl von 894 von 900 möglichen Punkten „den Vogel“ abschoss – das zweitbeste jemals am Carl-Fuhlrott-Gymnasium abgelegte Abitur.

„Das ist einfach toll“, bilanzierte CFG-Leiter Reinold Mertens aber nicht nur zu den Klasse-Noten. Der Abi-Jahrgang 2019 sei auch im Hinblick auf sein Engagement „top“ gewesen: Ob in der Theater-AG, im Chor, bei der Hausaufgabenhilfe, den Stadtmeisterschaften, in der Schülervertretung oder auch in den Internationalen Klassen – etwa die Hälfte der diesjährigen CFG-Absolventen hätten sich im Schulleben engagiert.

So hätten einige sogar während ihrer Prüfungsphase und in den Osterferien ein Mathematik-Kompaktseminar für Mitschüler gegeben, lobte Reinold Mertens den engagierten Klasse-Jahrgang: „Das ist einfach toll.“ Der Abi-Ball bot aber nicht nur gute Noten, sondern ebenso tolles Engagement: Musik-Lehrerin Christina Lohmann brachte mit verschiedenen Ensembles des CFG unterhaltsame Musik-Acts auf die Bühne, die für viel Kurzweil zwischen Grußworten, Ehrungen und der feierlichen Zeugnis-Übergabe sorgten.

Im Anschluss an den offiziellen Teil tanzten Absolventen, Eltern und Lehrer auf dem Stadthallen-Parkett – nicht nur auf der B7 wurde also in die laue Sommernacht hinein gefeiert…

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.