12.07.2019, 10.09 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Sparkassen-Triathlon: Die Rookies sind schon voll im Training…

Artikelfoto

Die Triathlon-Trainer Sandra Rossiter (re.) und Marcus Pilters mit vier ihrer neun Neulinge, die sie auf den Sparkassen-Crosstriathlon im September vorbereiten. | Foto: Triclub

Für neun Männer und Frauen wirft der 12. Stadtsparkassen-Crosstriathlon am 15. September 2019 schon jetzt seine Schatten voraus: Im Freibad des SV Neuenhof (SVN) ziehen sie fleißig ihre Bahnen, denn die sportbegeisterten zwei Frauen und sieben Männer werden bei den Wettbewerben um das Bergische Hämmerchen beziehungsweise den Bergischen Hammer mitmachen.

Damit sie die „kleinere“ Herausforderung von 500 Metern Schwimmen, 14 Kilometer Mountainbike-Fahren und 5 Kilometer Laufen („Hämmerchen“) beziehungsweise die 750 Meter Schwimmen, 28 Kilometer Mountainbiking und 10 Lauf-Kilometer beim größeren „Hammer“ schaffen, werden sie vom Tri-Club Wuppertal fit gemacht: Die neun Starter sind die Rookies des diesjährigen Cross-Triathlons, allesamt also absolute Triathlon-Neulinge.

Daher gibt der Tri-Club seinen Neulingen Starthilfe: Begleitet von erfahrenen Triathleten werden sie in die drei Einzelsportarten eingeführt. Seit Ende März bereits, also rund ein halbes Jahr vor dem Sport-Event im Freibad Neuenhof und rund um das Müllheizkraftwerk Korzert, sind die Rookies schon am Start: Anhand ihrer individuellen Trainingstermine bereiten sie sich auf die sportliche Herausforderung vor – zum Ende der Vorbereitungszeit werden sie dann rund acht Stunden Training pro Woche absolvieren.

Während Willy Görtz (AWG), Mischa Göke als Vorsitzender des SV Neuenhof und Didi Fickert als Vorsitzender des Tri-Club Wuppertal Details für den Ablauf des Cross-Triathlons besprachen, zogen vier der Rookies vergangene Woche unter Anleitung der ehrenamtlichen Trainer Sandra Rossiter und Marcus Pilters ihre Bahnen im Neuenhof-Becken. Begeistert berichteten sie von ihren Fortschritten in den letzten Wochen, während Tri-Club-Chef Fickert vor allem der AWG sowie der Stadtsparkasse für ihr Sponsoring dankte.

Für Kurzentschlossene gibt es nur noch einzelne Startmöglichkeiten bei dem 12. Triathlon auf Küllenhahn. Weitere Infos dazu und Anmeldemöglichkeiten gibt es online unter triathlonclub-wuppertal.de.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.