16.07.2019, 10.16 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Polizei: „Trickreiche“ Seniorin haut Ladenbesitzer übers Ohr

Artikelfoto

Ein Geschäftsinhaber an der Hauptstraße in der Ortsmitte wurde am 4. Juli 2019 von einer Trickdiebin übers Ohr gehauen. Die seriös auftretende, über 60 Jahre alt wirkende Frau betrat das Geschäft zunächst gegen 11 Uhr und ließ sich beraten. Dann bat sie den Inhaber darum, ihr einhundert Euro zu wechseln – angeblich wolle sie Geld nach Russland schicken, sagte sie dem Ladenbesitzer.

Darauf ging der Inhaber in einen anderen Raum, wo er in einem Tresor eine Geldkassette aufbewahrte. Als er zurückkehrte, hatte es sich die Frau dann plötzlich anders überlegt – mit den Worten, später noch einmal zurückzukehren, verließ sie das Geschäft. Als der Ladenbesitzer am Nachmittag außer Haus war, kehrte die Unbekannte dann zurück.

Da sie sich etwas zeigen lassen wollte, was höher in einem Regal stand, verließ die anwesende Mitarbeiterin kurz den Geschäftsraum, um eine Leiter zu holen. Diesen unbeobachteten Moment nutzte die Trickdiebin aus, um die Geldkassette mit etwa 1.200 Euro darin zu entwenden. Der Diebstahl fiel erst bei Ladenschluss auf, als die Täterin längst über alle Berge war.

Der Beschreibung nach war die ältere Frau etwa 1,60 Meter groß, schmal, hatte dunkle Haare sowie dunkle Bekleidung und sprach akzentfrei Deutsch. Hinweise an die Polizei unter Telefon (02 02) 247 13 90 (Cronenberg) oder unter (02 02) 284-0 (Präsidium).

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.