Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

06.08.2019, 10.20 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Fußball: Die letzten Tests der Dörper Klubs vor den Liga-Starts

Artikelfoto

Daniel Reuter (mi. li.), der neue Trainer des SSV Sudberg, mit dem Kader des Dörper A-Kreisligisten für die Saison 2019/20 sowie dem SSV-Vorsitzenden Günter Willms in der Heinz-Schwaffertz-Arena. / Foto: Odette Karbach

Vor dem Start in die Oberliga-Saison 2019/20, bei dem Aufsteiger Cronenberger SC (CSC) am kommenden Samstag, 10. August 2019, um 16 Uhr (die Partie wurde vorverlegt) beim Regionalliga-Absteiger und Titelaspiranten SV Straelen aufläuft, absolvierte das Team von CSC-Trainer Peter Radojewski am vergangenen Wochenende zwei Freundschaftsspiele.

Zunächst am letzten Freitag, 2. August, liefen die Cronenberger beim Westfalen-Oberligisten Rot-Weiß Ahlen auf. Beim Neunten der letztjährigen Oberliga-Saison unterlagen die Grün-Weißen durch ein Last-Minute-Tor in der 90. Minute knapp mit 0:1. Am Sonntag dann trat der CSC beim Landesliga-Aufsteiger SpVg. Hagen an. Beim neuen Klub des Ex-WSV-Publikumslieblings Gaetano Manno kassierte die Radojewski-Elf eine 2:5-Niederlage.

Nachdem die Gastgeber zur Pause mit 2:0 führten, gelang Neuzugang Mehmet Zeki Tunc im zweiten Abschnitt zunächst der Ausgleich für den CSC (66./70.). Dann legte Hagen jedoch erneut zwei Treffer vor (71./83.), bevor Gaetano Manno mit seinem zweiten Treffer (88.) schließlich den 5:2-Endstand herstellte.

Im letzten Testspiel vor dem Start in die Saison 2019/20 in der Bezirksliga-Gruppe 2 trat der SSV Germania 1900 derweil am vergangenen Sonntag beim FSV Vohwinkel II an. Bei der Reserve der Füchse tankten die Südstädter mit einem 3:1-Erfolg Selbstvertrauen für ihren Einstand in der Bezirksliga. Nachdem Vahittin Okutan die Freudenberger in der 32. Minute in Führung geschossen hatte, war es Franklin Poungoue-Tiako, der die SSV-Führung in der 56. Minute auf 2:0 erhöhte.

In der 80. Minute legte erneut Okutan das 3:0 nach, bevor Vohwinkel eine Minute vor dem Abpfiff noch zum Ehrentreffer kam. Im ersten Saisonspiel in der Bezirksliga empfängt Aufsteiger SSV Germania 1900 am kommenden Sonntag, 11. August, den SC Ayyildiz Remscheid auf dem Freudenberg. Die Partie gegen den Vierten der letzten Bezirksliga-Saison wird um 14 Uhr angestoßen.

A-Kreisligist SSV Sudberg verlor derweil am vergangenen Sonntag sein Testspiel gegen den Bezirksligisten Dabringhauser TV mit 1:2. Die Sudberger starten am kommenden Sonntag mit einem Heimspiel in die neue Kreisliga-Saison. Die schwere Auftakt-Partie gegen den Bezirksliga-Absteiger SV Jägerhaus-Linde wird um 15 Uhr in der Heinz-Schwaffertz-Arena an der Riedelstraße angepfiffen.