16.08.2019, 13.05 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Fußball: CSC & Germania noch sieglos, Sudberg mit erstem Dreier

Artikelfoto

CSC-Torjäger Ercan Aydogmus (mi.) knipst auch in der Oberliga: Gegen Baumberg brachte der „Bald-40-Jährige“ sein Team in Führung. | Foto: Odette Karbach

Auch nach den Mittwoch-Spielen der englischen Woche zum Start in die Amateur-Spielzeiten stehen Oberligist Cronenberger SC (CSC)und Bezirksligist SSV germania 1900 noch ohne Punkte da. A-Kreisligist SSV 07 Sudberg fuhr indessen im zweiten Saisonspiel den ersten Sieg ein.

Zum ersten Heimspiel hatte Oberliga-Aufsteiger CSC am Mittwochabend mit den SF Baumberg der Vizemeister der letzten Saison an der Hauptstraße zu Gast. Goalgetter Ercan Aydogmus brachte seinen CSC gegen den Favoriten aus Baumberg unmittelbar vor der Pause in Führung (46). Im zweiten Abschnitt durften die CSC-Fans dann bis zur Schlussviertelstunde auf den ersten Dreier hoffen. Mit einem Doppelschlag (83./85.) drehten die Sportfreunde aber den Spieß noch um. In der 91. Minute legte Baumberg sogar noch das 1:3 nach, sodass der CSC nun mit null Punkten und 1:5-Toren auf dem vorletzten Platz rangiert.

Germania: Von den Füchsen in den Schlussminuten ausgeknockt

Wie die Cronenberger kassierte auch Aufsteiger Germania die zweite Niederlage. Das Team von SSV-Trainer Damian Schary unterlag beim Landesliga-Absteiger FSV Vohwinkel wenig überraschend mit 4:2 (2:1). Allerdings hielten die Südstädter bei den Füchsen gut mit: Zwar ging der FSV durch zwei Treffer von Ex-CSC-Spieler Jens Perne (9./19.) in Führung. SSV-Neuzugang Franklin Poungoue brachte die Germanen mit seinem Tor in der 26. Minute aber wieder ins Spiel zurück. Im zweiten Abschnitt glichen die Freudenberger sogar in der 82. Minute durch Jannick Weitzel aus. In den Schlussminuten (90./92.) schossen die Vohwinkeler allerdings noch den 4:2-Sieg heraus.

A-Kreisligist Sudberg indes bescherte den Fußball-Fans im CW-Land am Mittwoch das erste Erfolgserlebnis. Der SSV ging beim BV Azadi in der 16. Minute durch Lars Bartsch in Führung. Die Gastgeber konnten zwar in der 35. Minute egalisieren, in der zweiten Hälfte aber schoss Nils Loibl die Elf von SSV-Trainer Daniel Reuter zum ersten Saisondreier (55.).

Sonntag: CSC & Germania daheim, Sudberg wieder auswärts

Am kommenden Sonntag, 18. August 2019, hat der CSC das nächste Heimspiel vor der Brust: Mit dem TSV Meerbusch kommt dann der Siebte der letzten Oberliga-Saison an die Hauptstraße. Nach einem Unentschieden zum Liga-Start kassierten die Meerbuscher allerdings am Mittwoch eine herbe 0:4-Heimklatsche gegen Straelen – dass sich der CSC hier wesentlich besser aus der Affäre zog, lässt auf die ersten Oberliga-Punkte für Cronenberg hoffen. Die Partie wird um 15 Uhr an der Hauptstraße angepfiffen.

Der SSV Germania empfängt derweil um 11 Uhr die U23 der SSVg. Velbert am Freudenberg – gegen den 15ten der letzten Bezirksliga-Saison sind vielleicht die ersten Punkte drin. Der SSV Sudberg läuft um 14 Uhr beim SV Heckinghausen auf. Das Team aus dem Wuppertaler Osten ist mit einem Unentschieden und einer Niederlage in die neue Saison gestartet, schloss die vergangene Kreisliga-A-Spielzeit aber immerhin als Fünfter ab.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.