" /> Cronenberger Woche » Noch besser & leckerer: 2. Feuer & Flamme-Festival am Ehrenmal
Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

26.08.2019, 19.32 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Noch besser & leckerer: 2. Feuer & Flamme-Festival am Ehrenmal

Artikelfoto

Sind natürlich auch selbst „Feuer & Flamme“ fürs Grillen: die Festival-Initiatoren Sven Steup, Bastian Hirsch und Andreas Ullrich. | Foto: Meinhard Koke

Kaum sind die Ferien vorüber, schaltet Cronenberg auch schon direkt aus dem Sommerloch-Modus auf Vollgas um: Am 31. August ist das Dorf nicht nur erstmals Schauplatz des Musik-Festivals „Viertelklang“, zum August-Finale steigt auch die Zweitauflage von „Feuer & Flamme“ in der Ortsmitte. Beide Festivals werden insgesamt tausende Besucher ins Dorf locken, zumal: „Feuer & Flamme“ verspricht noch spektakulärer zu werden als bei seiner Premiere.

Und die Erstauflage war schon ein Riesenerfolg: „Wahnsinn!“, jubilierten die Organisatoren Sven Steup, Bastian Hirsch und Andreas Ullrich im letzten Jahr. Bei bestem Grill-Wetter gab es geradezu eine Völkerwanderung zum damaligen Festival-Schauplatz hinter der früheren Cronenberg-Post: Über 4.000 Besucher stürmten das Event und aßen die Grillstände ratzeputz leer (die CW berichtete) – „mit diesem unfassbaren Ansturm haben wir nicht gerechnet“, lautete 2018 das Resümee des Orga-Trios: „Unfassbar.“

Gleichzeitig kündigten Steup, Hirsch und Ullrich nicht nur an, dass es ein zweites Grill-Festival geben würde. Sie versprachen auch, dass „Feuer & Flamme“ 2019 noch größer und noch besser werden würde. Wort gehalten, lässt sich eine Woche vor dem Grill-Spektakel 2019 feststellen: „Feuer & Flamme“ zieht um, wird noch mehr Stände bieten, für den Grill-Nachwuchs wird noch besser gesorgt sein und nicht zuletzt legen die Organisatoren auch beim Rahmenprogramm einiges mehr zur Unterhaltung aufs Rost.

Umzug vom Post-Parkplatz ans Ehrenmal

Die wohl wichtigste Neuerung: Das Kulinaria-Festival fsteigt diesmal am Ehrenmal. Am neuen Standort in der Hütter Straße werden die Besucher ab 14 Uhr unter den dortigen Platanen und Buchen ungleich stimmungsvoller die Grill-Schmankerl & Co. genießen und bis etwa 22 Uhr feiern können. Mit insgesamt 25 Verkaufsständen präsentiert sich das Festival-Gelände zudem noch abwechslungsreicher: Mit dabei werden Stände mit hausgemachtem Whisky sowie Gin sein, die Grill-Expo wird mit dem Verkauf von Grills, Messern, Gewürzen und Zubehör allerlei Equipment für den ambitionierten Hobby-Griller bieten und am Stand der gebürtigen Cronenbergerin Karin Putsch-Grassi wird man Wein und Top-Olivenöl von ihrem Landgut in der Toskana kaufen können.

2. Grill-Festival ist nicht nur für die Großen da…!

Für beste Unterhaltung ist mit Line-Dance-Vorführungen sowie Live-Musik am großen Warsteiner-Emporium-Getränkewagen und auf der Stadtsparkassen-Live-Bühne gesorgt. Hier wird die Formation „NoDudelsack“ mit einer druckvollen Mischung aus Eigenkompositionen und Rockklassikern dafür sorgen, dass „Feuer & Flamme“ auch dann weiter Spaß macht, wenn der Magen längst gefüllt ist.

Zumal die Organisatoren diesmal auch noch mehr Herz für den Anhang zeigen: Kinder-Grillstation, Hüpfburg, Bullenreiten und Kinderschminken – „Feuer & Flamme“ lockt zu einem Ausflug mit der gesamten Familie. Und vor allem mit leerem Magen: 13 Hobby-Grill-Teams werden von Pulled Pork über Tri-Tip- oder Flank-Steaks und Spare Ribs bis hin zu Burgern, Fisch und Gemüse eine bunte Palette auf die Roste und Feuerplatten legen – wer da nicht satt wird, muss schon einen ganz besonderen Geschmack haben.

Umweltbewusst: Recyclebare Teller und „Cronenbecher“

Dass man – wie bei der Premiere – auch diesmal leer ausgehen könnte, steht nicht zu befürchten. Noch einmal dürften die Grill-Teams nicht von einem Ansturm überrascht werden: „Wir haben unsere Kapazitäten verdoppelt“, verspricht jedenfalls das Team „Crown Hill BBQ“. Im vergangenen Jahr war es schon nach vier Stunden ausverkauft…

„Feuer & Flamme“ ist aber nicht nur ziemlich lecker, noch stimmungsvoller, sehr unterhaltsam und informativ sowie für die ganze Familie, das 2. Cronenberger Grill-Festival setzt auch auf Nachhaltigkeit: Wie schon bei der Erst-Auflage werden alle Grill-Teams nur recyclebare Teller und Besteck verwenden, die Getränke gibt’s nur aus den zu kaufenden „Cronenbechern“, die an den Getränkeständen aufgefüllt werden – bei knapp 4.000 Besuchern kamen so im letzten Jahr gerade einmal nur 30 blaue Säcke mit Müll zusammen.

Auch wenn der Umweltschutz noch größer geschrieben wird, könnten es diesmal aber ein paar Säcke mehr werden: Nach der Erfolgspremiere und ob des neuen Standortes darf „Feuer & Flamme“ auf ein paar Besucher mehr hoffen. Die Organisatoren rechnen mit mindestens 6.000 Besuchern am Ehrenmal – es wird am 31. August also voll in Cronenberg… Mehr Infos online unter feuerundflamme.chayns.net.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.