Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

27.08.2019, 13.57 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Vom 7.-10. September: Die Dörper Kirmes auf der Kemmannstraße

Artikelfoto

„Und immer wieder rund herum“ heißt es Anfang September wieder vier Tage lang „em Dorpe“: Auf der Kemmannstraße steigt die traditionelle Cronenberger Kirmes.

Findet sie statt oder fällt sie aus, das war alle Jahre wieder die Frage. Die Cronenberger Kirmes steigt auch in diesem Jahr – der traditionelle Rummel findet diesmal vom 7. bis 10. September 2019 statt: Die Kemmannstraße im Abschnitt zwischen Lindenallee und Einmündung Zum Tal wird dann wieder vier Tage lang mit Autoskooter, Schießwagen, Verlosungsständen, Kinderkarussells und Geschicklichkeitsspielen zur Cronenberger Kirmes-Meile.

Zahlreichen Speise- und Getränkestände runden den Budenzauber mit Leckereien von kandierten Äpfeln über Popcorn und Zuckerwatte bis hin zu Backfisch und Bratwurst ab – Lebkuchenherzen und gebrannte Mandeln werden ebenso nicht fehlen. Am Kirmes-Montag, 9. September, werden die Bierstände traditionell wieder zum Freiluft-Stammtisch, an dem sich das halbe „Dorf“ trifft. An diesem Tag hat die Dörper Kirmes sogar bis etwa 23 Uhr geöffnet.

Am Schluss-Dienstag ist dann traditionell besonders der Anhang auf dem Dörper Rummel richtig: Zum Finale der Kirmes laden die Schausteller alljährlich mit reduzierten Preisen zum Familien-Tag ein. Ebenfalls zum Vormerken: Wegen der Cronenberger Kirmes wird der Kirmes-Bereich der Kemmannstraße zwischen Lindenallee und Zum Tal natürlich für den Durchgangsverkehr geperrt. Autofahrer und Bus-Nutzer müssen ein paar Umwege in Kauf nehmen.