Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

02.09.2019, 15.11 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Vorsicht, Trickbetrüger! Falsche Polizei-Beamte rufen wieder an

Artikelfoto

Fünf Wochen etwa liegen die letzten größer angelegten Versuche zurück (die CW berichtete), am heutigen Montag, 2. September 2019, trat nun erneut eine Trickdieb-Bande mit der Polizei-Masche im CW-Land auf: Aus dem Bereich Neuenhaus am Hahnerberg meldeten sich drei Betroffene bei der Polizei Cronenberg, die am Vormittag Anrufe von falschen Polizeibeamten erhalten hatten.

Die Unbekannten, welche sich in gewähltem Deutsch ausdrücken konnten, gaben sich als Beamte der (nicht existierenden) „Kriminalpolizei Cronenberg“ aus. Unter dem Vorwand, dass man im Bereich Wilhelmring/Neuenhaus Teile einer rumänische Bande gefasst habe, versuchten die Trickbetrüger den Angerufenen zu entlocken, ob sie Bargeld und/oder Wertgegenstände daheim aufbewahren.

Alle Betroffene, die – wie üblich – mit vollem Namen, Anschrift und einer älteren Rufnummer im Telefonbuch verzeichnet sind, zeigten sich voll auf der Höhe. Sie ließen sich auch nicht davon beeindrucken, dass eine Nummer „(02 02) 247 12 90“ angezeigt wurde, welche der Dörper Polizei-Nummer durchaus ähnelt (247 13 90). Die Hahnerberger Senioren ließen die Trickbetrüger abblitzen und meldeten die dubiosen Anrufe bei der „richtigen“ Polizeidienststelle Cronenberg – alles richtig gemacht!

Die Polizei Cronenberg warnt einmal mehr dringend davor, am Telefon Auskunft zu Bargeld und Wertgegenständen daheim oder auch zu Sicherungsmaßnahmen zu geben – derartige sensible Daten werden von der Polizei nie telefonisch abgefragt! Ebenso unterstreicht die Polizei, dass bei dubiosen Anrufen durchaus „echte“ Polizei- oder sogar Notruf-Nummern angezeigt werden können.

Betrüger können sich mit dem sogenannten „Call ID Spoofing“ zum Beispiel übers Internet im Prinzip jede Nummer verschaffen, die dann als anrufende Nummer angezeigt wird. Weitere Betroffene können sich bei der „echten“ Polizei unter Telefon (02 02) 247 13 90 (Cronenberg) oder unter (02 02) 284-0 (Präsidium) melden.