06.10.2019, 16.55 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Oberliga: CSC setzt eindrucksvolles Lebenszeichen

Artikelfoto

Der Kader des Cronenberger SC (CSC) für die Oberliga-Saison 2019/20 | Foto: Odette Karbach

Nach nur einem Sieg und acht Niederlagen sowie 26 Gegentreffern lief der Cronenberger SC (CSC) als Außenseiter am heutigen Sonntag, 6. Oktober 2019, beim Oberliga-Siebten Ratingen 04/19 auf. Umso stärker war das Ausrufezeichen, welches der Dörper Tabbellenvorletzte setzte: Das Team von CSC-Trainer Peter Radojewski fuhr einen überraschenden 2:1-Auswärtssieg (2:0) ein.

Den Grundstein zu dem wichtigen Erfolg setzte Juil Kim: In der 23. Minute brachte der Südkoreaner seine Cronenberger in Führung. Kaum eine Viertelstunde später dann legte Kabiru Hashim Mohammed nach: Mit seinem bereits vierten Saisontor erhöhte der CSC-Stürmer in der 36. Minute auf 2:0 für die Gäste.

Nachdem es damit auch in die Kabinen gegangen war, drängte Ratingen im zweiten Abschnitt auf den Anschlusstreffer. Mit Erfolg: Nachdem die Gastgeber in der 64. Minute zum 1:2 gekommen waren, wurde es richtig spannend am Stadionring in Ratingen. Und zudem auch farbenfroh: In der Nachspielzeit kassierten die Gastgeber unter anderem Rot, der Ausgleich gelang ihnen indes nicht mehr.

Nach dem eindrucksvollen Lebenszeichen empfängt der CSC am nächsten Sonntag, 13. Oktober, um 15 Uhr den VfB 03 Hilden, der aktuell auf Platz 10 in der Liga rangiert, an der heimische Hauptstraße.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.