" /> Cronenberger Woche » Fußball: CSC mit wichtigem Unentschieden / Germania siegt
27.10.2019, 17.39 Uhr   |   Marcus Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Fußball: CSC mit wichtigem Unentschieden / Germania siegt

Artikelfoto

Der Kader des SSV Germania 1900 für die Bezirksliga-Saison 2019/20 | Foto: Odette Karbach

Immerhin einen Punkt konnte der Cronenberger SC in der Fußball-Oberliga Niederrhein am Sonntag, 27. Oktober 2019, gegen den direkten Abstiegskonkurrenten SC Union Nettetal auf dem Horst-Neuhoff-Sportplatz behalten. Auch wenn die Grün-Weißen durch den gleichzeitigen Sieg des SC Velbert bei Ratingen 04/19 um einen Platz in die Tabelle abrutschten, so konnte man wieder einmal punkten.

Die Gäste hatten einen Blitzstart an der Hauptstraße erwischt: Schon nach zwei Minuten brachte Drilon Istrefi Nettetal mit 0:1 in Führung – das sollte auch schon der Pausenstand sein. Die CSC-Fans mussten lange auf ein Erfolgserlebnis ihres Teams warten: Lutz Radojewski besorgte elf Minuten vor Schluss dann mit seinem 1:1-Endstand den überaus wichtigen Punkt für die Cronenberger.

Deutlich erfolgreicher war hingegen der SSV Germania 1900 unterwegs: Am Weyersberg in Solingen fuhren die Südstädter einen 1:3-Auswärtssieg gegen den FC Britannia ein. Nachdem Manuel Rehermann schon nach fünf Minuten den ersten Treffer erzielte, dauerte es bis zum nächsten Tor bis nach dem Seitenwechsel. Christian David traf in der 52. Spielminute zum zwischenzeitlichen 0:2, bevor dann aber Britannia durch Marcel Goronczewski (70.) noch einmal heran kam. Neun Minuten vor dem Schlusspfiff stellte Orlando Paulo Samuel dann den alten Abstand und den 3:1-Endstand her. Die Germanen haben inzwischen sieben Punkte Abstand auf den Abstiegs-Relegationsplatz.

Ganz und gar nicht lief es für den SSV 07 Sudberg in der Kreisliga A. Beim TSV Einigkeit Dornap-Düssel gab es für die Schwarz-Blauen nichts zu holen, die Riedelstraßen-Kicker hatten sich in der ersten Hälfte durch eine Rote Karte bereits dezimiert und kassierten in der zweiten Hälfte einen Doppelschlag durch Maximilian Zimmermann und einen weiteren späten Treffer durch Marcel Brocks. Allerdings rutschten die Sudberger durch den 1:2-Sieg des TSV Beyenburg beim SV Bayer Wuppertal um einen Platz auf Rang 11 ab und haben nur noch drei Punkte Vorsprung zur Abstiegszone.


Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.