Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

23.11.2019, 17.58 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Brand an der Oberkamper Str.: Reingehen und Fenster zumachen

Artikelfoto

Update (18.55 Uhr):
Die NINA-Warnung ist aufgehoben.

Update (18.39Uhr):
Laut Feuerwehr Wuppertal läuft der Einsatz in der Oberkamper Straße noch immer. Die Feuerwehr ist mit drei Löschzügen und etwa 50 Einsatzkräften vor Ort, darunter auch Helfern der freiwilligen Feuerwehren Cronenberg und Hahnerberg. Die vorsorgliche Warnung an die Anwohner, die auch über die Warn-App „NINA“ (die Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe) verbreitet wurde, gilt aktuell weiter.

Sobald sie aufgehoben werden kann, soll das ebenso auch über NINA kommuniziert werden.

Erstnachricht:
Im Zuge eines Firmenbrandes in der Oberkamper Straße, der gegen 16 Uhr gemeldet wurde, ruft die Feuerwehr Wuppertal die Anwohner in dem betroffnen Bereich dazu auf, sich sofort in geschlossene Räume zu begeben und vorsorglich Fenster und Türen geschlossen zu halten. Durch den freigesetzten Brandrauch können gesundheitliche Beeinträchtigungen nicht ausgeschlossen werden.

Ebenfalls appelliert die Feuerwehr, dass in dem Bereich um die betroffene Schreinerei Klima- und Lüftungsanlagen abgeschaltet werden und möglicherweise nicht informierte Nachbarn auf die Vorsichtsmaßnahme aufmerksam gemacht werden sollten. Weiterhin bitten die Retter darum, mit Nachfragen nicht den Notruf von Feuerwehr und Polizei zu blockieren.

Sobald Entwarnung gegeben werden kann, werden Feuerwehr und Polizei dazu informieren.