Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

08.12.2019, 13.43 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Plattkaller-Stammtisch: Kahdi & Wera sagen heute „Adjüs“

Artikelfoto

Geben den Staffelstab beim Plattkaller-Stammtisch im Rahmen des Wuppertaler Bürgerfunks weiter an die nächste Generation: Wera Picard-Putsch und Karl-Heinz Dickinger mit ihren Nachfolgern am Mikrofon, Emily Winkelsträter (2.v.li.) und Juri Lietz (li.). | Foto: Meinhard Koke

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge moderieren Wera Picard-Putsch und Karl-Heinz Dickinger am heutigen Sonntagabend, 8. Dezember 2019, den Plattkaller-Stammtisch im Bürgerfunk Wuppertal: Die Radio-Sendung auf der Frequenz 107,4 (Radio Wuppertal) ist nämlich nicht nur die letzte des Jahres 2019.

Gleichzeitig verabschieden sich die beiden Dörper Plattkaller damit auch von ihren Hörern. Mit einem lachenden Auge werden Wera Picard-Putsch und Karl-Heinz Dickinger dabei ihr Finale um 19.04 Uhr anmoderieren, denn die Sendung im Dialekt wird nicht eingestellt. Auch weiterhin werden „Platte Töne“ aus dem Äther zu hören sein: Mit Emily Winkelsträter und Juri Lietz übernehmen zwei junge Cronenberger den Staffelstab, um – wie gehabt an jedem zweiten Sonntagabend im Monat – am 12. Januar 2020 erstmals auf Sendung zu gehen.

So gut Platt klönen wie ihre Vorgänger können die beiden 19-Jährigen zwar nicht, „umso mehr werden wir auch selbst lernen, wenn wir mit unserer Hörerschaft und den Gästen auf die Reise in die Welt der Dialekte im Tal gehen“, versprechen Emily Winkelsträter und Juri Lietz. Und umso aufmerksamer werden sie vielleicht am heutigen Abend des 2. Advents am Radio sitzen, um der letzten Sendung ihrer Vorgänger zu lauschen…