Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

13.12.2019, 19.32 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Morgen: Heimeliger Hüttenzauber in der Dörper Altstadt

Artikelfoto

In gemütlicher Kulisse Glühwein oder Punsch am wärmend-leuchtenden Feuerkorb genießen und sich stimmungsvoll aufs nahende Weihnachtsfest einstimmen – dafür ist der Hüttenzauber in der Cronenberger Altstadt ein Garant. | Foto: Meinhard Koke

Während sonst in den Gassen zwischen den schmucken Fachwerkhäusern in Cronenbergs Altstadt „An der Hütte“ beschauliche Ruhe herrscht und hier im Sommer mehr Sonnenblumen ihre Blütenköpfe gen Himmel recken als Passanten unterwegs sind, wird das am morgigen Samstag, 14. Dezember 2019, ganz anders sein: Der 3. Cronenberger Hüttenzauber wird dafür sorgen, dass ab 14 Uhr viele Besucher in die Hütte strömen, um eng beieinander Glühwein und Eierpunsch, Bratwurst und Reibekuchen zu genießen.

Vor allem wenn es über der Ortsmitte dunkel wird, werden die Herrnhuter Sterne und die Lichterketten, welche der Bürgerverein aus den Hüttenzauber-Erlösen anschaffen konnte, gemeinsam mit dem Lichterschmuck der Anwohnerschaft die Dörper Altstadt in ein zauberhaftes Licht tauchen – von der vorweihnachtlichen Stimmung her kann es der heimelige Cronenberger Weihnachtsmarkt mit Schloss Lüntenbeck, Schloss Grünewald oder Gräfrath durchaus aufnehmen.

Glühwein, Gospels, Grillwürste und vieles mehr

Zumal hier kein professioneller Betreiber organisiert, sondern sich Bürgerverein und Anwohnerschaft gemeinsam ins Zeug legen: In der Kulturschmiede wird’s Kaffee und Kuchen geben, bei Heinrich Riemann Grillwürstchen, der CHBV bruzzelt Reibekuchen und serviert dazu Eierpunsch, bei den Familien Teschenmacher/Otterbein gibt’s wieder leckeren Glühwein, Axel Dreyer schenkt sein Cronenberg-Bier ein, während Dirk Polick frische Bullebäuschen backt und Ingrid Breidenbach „Wundertüten“ ausgibt – nicht zuletzt ist auch wieder das Jugendhaus mit einem Stand voller weihnachtlicher Basteleien & Co. vertreten, und auf dem Kinderkarussell kann der Nachwuchs kostenfrei seine Runden drehen…

Dazu gibt es ab 15 Uhr stündlich musikalische Intermezzi: Zunächst werden die Exbrassionisten aufspielen, im Anschluss werden die Gruppe „Dejavüs“ (16 Uhr) und Dudelsackspieler (17 Uhr) sowie ab 18 Uhr der Gospelchor „Pro Claim“ mit dem singenden Schlüsseldienstler Dirk Voorendt den musikalischen Staffelstab weiterreichen.

Herold-Auftritte um 14.45 und um 17.45 Uhr

Dazwischen werden ganz besondere Töne zu vernehmen sein: Um 14.45 Uhr wird der Cronenberg-Herold, alias TiC-Schauspieler Michael Baute (die CW berichtete), erstmals Dörper Neuigkeiten in der Hütte verkünden. Um 17.45 Uhr wird der Stadtteilsprecher erneut um Aufmerksamkeit bitten – vielleicht gibt es dann ja bereits erste Erfolgsmeldungen vom Hüttenzauber zu vermelden?! Etwa gegen 22 Uhr endet der Cronenberger Weihnachtsmarkt, vielleicht sind alle Reibekuchen und Grillwürste sowie die Glühwein- und Punsch-Töpfe aber schon eher verputzt beziehungsweise leergetrunken…