Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

22.12.2019, 13.58 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Hallenmasters: SSV Sudberg qualifiziert sich für die Uni-Halle

Artikelfoto

Neben den gesetzten Teams des Cronenberger SC und des SSV Germania 1900 wird ein dritte Mannschaft am 4. Januar beim Wuppertaler Fußball-Hallenmasters auflaufen: Der SSV Sudberg qualifizierte sich am gestrigen Samstag, 21. Dezember, für den alljährlichen Budenzauber in der Uni-Halle.

Beim Qualifikationsturnier der Kreisligisten in der Bayer-Halle in der Rutenbeck zogen die Mannen von Sudberg-Trainer Daniel Reuter als Zweiter der Gruppe 3 in das Endturnier ein. Gegen den späteren Gruppensieger TSV Union Wuppertal starteten die Riedelstraßen-Kicker mit einem 2:2 in die Qualifikation. Im Anschluss schlug Sudberg dann den C.S.I. Milano klar mit 3:0, das abschließende 1:1 gegen den SC Uellendahl reichte schließlich, um das Ticket für die Uni-Halle zu lösen.

Hier werden es nun Union und Sudberg in der Gruppe B mit Ausrichter FSV Vohwinkel und dem SV Bayer zu tun bekommen. Der SSV Germania, dessen Gegner WSV bereits feststand, läuft in der Gruppe A zudem gegen den TSV Beyenburg und den SV Heckinghausen auf. In der Gruppe D stießen bei dem gestrigen Quali-Turnier der BV Azadi und FK Jugolslavija zu den gesetzten Teams des Cronenberger SC und des TuS Grün-Weiß.

Das Hallenmasters wird am 4. Januar um 10 Uhr mit der Partie in der Gruppe A, SSV Germania gegen den Wuppertaler SV, eröffnet. Das Finale ist für 18.15 Uhr terminiert.