Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

22.12.2019, 16.14 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Viertes Turmsingen 2019: Zum Finale mit „irdischem Nachschlag“

Artikelfoto

Am heutigen vierten Advent steigen die Turmsinger letztmals in die Laterne des Kirchturms der Reformierten Kirche: Wie an den drei Advents-Sonntagen zuvor werden sie ab 20.30 Uhr letztmals in dieser Vorweihnachtszeit den Menschen im Dorp adventliche Lieder singen und spielen.

Wenn die letzten Klänge aus der Spitze der Zwiebelturm-Kirche an der Solinger Straße verklungen sind, wird die Turmsingen-Reihe 2019 aber noch nicht ganz beendet sein. Im Anschluss sind alle Zuhörer auch in diesem jahr wieder zu einer besonderen „Zugabe“ in den Kirchraum des ehrwürdigen Gotteshauses eingeladen: Anlässlich des vierten Advents und des bevorstehenden Heiligen Abends wird Karl-Heinz Dickinger die Weihnachtsgeschichte nach dem Lukas-Evangelium im Cronenberger Dialekt vortragen.

Das Turmsingen-Finale geht bis 21 Uhr, im Anschluss beginnt die „irdische“ Lesung. Die Turmsinger bitten alle Zuhörer auf dem Hans-Otto-Bilstein-Platz und den umliegenden Straßen darum, dem adventlichen Konzert leise zu lauschen.