Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

30.01.2020, 13.52 Uhr   |   Matthias Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Karl-Heinz Kamiz: Andrang bei Vernissage in der „Turm-Galerie“

Artikelfoto

Karl-Heinz Kamiz zeigt seine „Amazing Pictures“ aktuell in der „Galerie im Turm“ des Foto-Forums Wuppertal in der Südstädter Christuskirche. | Foto: Matthias Müller

Es wurde richtig eng, als der Cronenberger Fotograf Karl-Heinz Kamiz seine Foto-Ausstellung in der „Galerie im Turm“ in der Südstädter Christuskirche eröffnete. Der Herichhauser Fotograf, der 2017 sogar zu den Ausgezeichneten im Rahmen des Wuppertaler Fotopreises zählte, zeigt am Unterer Grifflenberg seine zweite Einzel-Ausstellung.

Die außergewöhnliche Lokation im Turm der evangelischen Südstadt-Kirche ist seit über 40 Jahren Ausstellungsort des „Fotoforums Wuppertal“. Thomas und Angelika Zöllmer verrieten, dass die Initiative auf den damaligen Pastor Frank Petig zurück-ging. Im Turm der Christuskirche finden fünf bis sechs Ausstellungen im Jahr statt. Auch wenn Karl-Heinz Kamiz nicht zum Forum zählt, ist er doch willkommen.

Unter dem Titel „Amazing Pictures“ präsentiert er rund 40 Fotos mit Motiven aus Wuppertal, Solingen, Remscheid, Neviges und dem Bergischen. Dazu zeigte der Fotograf noch einmal die gleiche Foto-Anzahl auf einem Bildschirm. „Mir ging es bei der Zusammenstellung der Bilder um den Wiedererkennungswert für die Besucher“, erklärte Karl-Heinz Kamiz bei der Ausstellungseröffnung – zahlreiche „Ahs“ und „Ohs“ waren also schon bei der Vernissage garantiert. Bei Häppchen und Getränken sorgte Michael Reichel mit seiner Gitarre für die musikalische Unterhaltung während der Ausstellungseröffnung.

Öffnungszeiten

Weitere Möglichkeiten, die Kamiz-Ausstellung in der „Galerie im Turm“ zu besuchen, haben Foto-Interessierte am 5. und 12. Februar, jeweils von 19 bis 21 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es im Internet unter fotoforum-wuppertal.de.