Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

31.01.2020, 16.34 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Fuhlrott-Gymnasium: Zum Schülerforschungszentrum gekürt

Artikelfoto

CFG-Leiter Reinold Mertens, 3.v.r.), Stellvertreterin Sabine Drübert (mi.) und Lehrer Michael Winkhaus, Initiator der Schülersternwarte auf den Dach des Schulzentrums Süd (3.v.r.), nahmen die Auszeichnung zum Schülerforschungszentrum für das Fuhlrott-Gymnasium in Darmstadt entgegen. | Foto: privat

Bereits Mitte Dezember berichteten wir, dass das Carl-Fuhlrott-Gymnasium (CFG) von einer Experten-Jury der „Jugend forscht“-Stiftung sowie der Joachim-Herz-Stiftung zum Schülerforschungszentrum (SFZ) gekürt wurde – nach der Auszeichnung als „Jugend forscht“-Schule 2019 der zweite große Preis für das Küllenhahner Gymnasium.

Am vergangenen Montag, 27. Januar 2020, war es nun so weit: Im Rahmen der „Fachtagung Schülerforschungszentren“ wurde das CFG nun ausgezeichnet. Gemeinsam mit drei weiteren deutschen Schulen nahmen CFG-Leiter Reinold Mertens, Stellvertreterin Sabine Drübert und Lehrer Michael Winkhaus, Initiator und Co-Leiter der Schülersternwarte des CFG, den Preis für das CFG in Darmstadt entgegen.

Das Fuhlrott-Gymnasium zählte zu insgesamt 35 Nominierten aus ganz Deutschland für den SFZ-Preis. Die Jury gab dem Küllenhahner Gymnasium ob seiner „sehr guten Einbindung anderer Schulen“ sowie seiner „sehr schlüssigen und differenzierten Didaktik- und Selbstlernkonzeption“ den Zuschlag.

SFZ-Infos

Unter den rund 70 Schülerforschungszentren in ganz Deutschland ist das CFG das erst fünfte Zentrum in NRW und das bisher einzige im gesamten Regierungsbezirk Düsseldorf. Überdies freut man sich am Jung-Stilling-Weg über ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro – sowie viele Erst-Kontakte, die im Rahmen der Verleihung zu anderen SFZ-Schulen geknüpft werden konnten, wie Sabine Drübert gegenüber der CW unterstrich!

Mehr zum Thema Schülerforschungszentrum gibt es hier: schuelerforschungszentren.de