12.02.2020, 10.12 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Leon Mucke: Ungeplantes „Solo“-Konzert in der „Kulturschmiede“

Artikelfoto

Setzte sich in der Kulturschmiede auch ans Klavier: Singer/Songwriter Leon Mucke stellte sich musikalisch erstmals in Cronenberg vor. | Foto: Matthias Müller

„Vielleicht werden sie heute Zeuge des Beginns einer großen Karriere“, sagte Oliver Wagner am 24. Januar 2020 in der Kulturschmiede Cronenberg zu den Gästen des Abends. Eingeladen waren der Singer/Songwriter Leon Mucke sowie Florian Franke. Der war allerdings krank geworden: „Aber, ich schaffe es auch allein, sie zu unterhalten“, versprach der junge Wuppertaler Künstler – und machte es anschließend wahr!

Zwölf Songs hatte Leon Mucke in das Kulturzentrum an der Hütte mitgebracht: „Es geht in meiner Musik um Probleme mit mir selbst, um Liebesgeschichten, aber auch um weniger schöne Momente“, führte der 21-Jährige in sein Konzert ein, bei dem er nicht nur zur Gitarre griff, sondern auch Klavier spielte. In Muckes Liedern geht es ebenso um den gesellschaftlichen Druck, dem ein junger Mensch ausgesetzt sein kann, wie um die Überzeugung, seinem Herzen zu folgen, oder auch die Abneigung gegen Techno-Musik.

Seit 2016 tritt Mucke mit Florian Franke als Duo oder mit einer Vier-Mann-Band auf. Die Band spielt vorwiegend eigene Stücke, die ein Mix aus Deutsch-Pop- und -Rock oder Akustik-Pop sind. Auftritte gab es inzwischen in ganz NRW. Mittlerweile Berufsmusiker geworden, veröffentlichte der 21-Jährige 2018 seine erste CD mit dem Titel „Endorphine“. Nach seiner Debüt-EP, von der unter anderem der Titel „Geschminkte Wahrheit“ in der Kulturschmiede erklang, ist die zweite CD aktuell in Arbeit. In Kürze will Leon Mucke mit seiner Band bundesweit auf Tournee gehen.

Wie sagte Oliver Wagner von der Kulturschmiede auch noch: „Die Kunst macht uns reicher!“ – dazu zählt auch die Musik von Leon Mucke. Mehr Infos zu dem Nachwuchsmusiker unter leonmucke.de, mehr Infos zum Kulturschmiede-Programm unter kulturschmiede-ev.de. 

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.