Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

16.02.2020, 17.03 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Fußball: Cronenberger SC startet mit Punkt ins Oberliga-Jahr

Artikelfoto

Der Kader des Cronenberger SC (CSC) für die Oberliga-Saison 2019/20 | Foto: Odette Karbach

Nachdem der Jahresauftakt vom Orkan-Tief „Sabine“ verweht wurde, startete der Cronenberger SC (CSC) am heutigen Sonntag, 16. Februar 2020, mit einem Heimspiel ins Oberliga-Jahr 2020. Nach drei Niederlagen in Folge konnten die Grün-Weißen dabei immerhin einen Achtungserfolg erzielen: Gegen den Tabellenachten TuRU Düsseldorf, der immerhin satte 17 Punkte mehr auf dem Konto als Cronenberg hat, schaffte der Dörper Tabellenvorletzte ein achtbares o:0.

Auf dem erneut von stürmischen Böen durchwehten Horst-Neuhoff-Sportplatz sahen die Zuschauer dabei ein torloses Remis der besseren Sorte. Beide Teams lieferten sich eine abwechslungsreiche Partie mit Chancen auf beiden Seiten, der große Abstand in der Oberliga-Tabelle war nicht zu erkennen – nur ein Tor wollte an diesem Nachmittag nicht fallen.

Im Abstiegskampf hat der CSC nun am nächsten Spieltag ein ganz wichtiges Auswärtsspiel vor der Brust: Am 1. März geht’s für das Team von CSC-Trainer Peter Radojewski zum Keller-Konkurrenten SC Velbert, der zwei Punkte vor den Cronenbergern auf dem ersten Abstiegsplatz 15 rangiert und gestern beim Spitzenreiter SV Straelen mit 0:3 unterlag.