Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

06.03.2020, 16.43 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Der Lenz ist da: „Salva“ lässt sein „Eis-Band“ wieder flattern…

Artikelfoto

Winter ade: Kult-Eismann Salvatore „Salva“ Morreale ist mit seinem „Eis Meran“-Mobil wieder unterwegs und läutet den Eis-Sommer 2020 ein. | Foto: Meinhard Koke

Zurückkehrende Zugvögel oder auch sprießende Schneeglöckchen, Krokusse und Narzissen zeigen es an: der Frühling ist da. Für die Meteorologen war es am 1. März, also am vergangenen Sonntag, so weit. Kalendarisch beginnt der Lenz zwar erst am 20. März, aber für die Dörper gibt es alle Jahre wieder sowieso einen ganz anderen Frühlingsboten: Nein, damit ist kein blaues Band gemeint, das durch laue Lüfte flattert, im CW-Land kündigen vielmehr ein rotes Mobil und die „Lilli Marleen“-Melodie beziehungsweise leckeres Eis im Hörnchen oder Schälchen an, dass der Lenz Einzug hält.

Gemeint ist natürlich der Dörper Kult-Eismann Salvatore Morreale: Auch wenn der frühling (noch) nicht so recht mitspielt, an diesem Wochenende, 7./8. März 2020, „sattelt“ er wieder sein „Eis Meran“-Mobil und läutet damit das Ende des Winters ein – dunkle Jahreszeit, ade, hurra, der Eis-Sommer 2020 ist da! Und zwar ein ganz besonderer: Nachdem er im letzten Jahr seinen 70. Geburtstag feiern konnte, ist „Salva“, wie ihn seine kleinen und großen Kunden liebevoll nennen, in diesem Jahr erneut im Feier-Modus.

1980 begann Salvatore Morreale seine Eis-Karriere im Dorf, seit genau 40 Jahren also macht „Salva“ eisige Schleckereien für die Dörper, für fast zwei Generationen hierzulande sind ein rotes Mobil und die Erkennungsmelodie „Lilli Marleen“ Synonym fürs Eisessen. Das 40-Jährige wird natürlich gefeiert, lasst euch überraschen, liebe „Salva“-Fans! Zuvor genießt am Wochenende die Rückkehr von Salvatore Morreale und stimmt euch mit Schoko, Vanille, Stracciatella oder Blauer Engel & Co. auf die warme Jahreszeit ein – ob mit oder ohne Sahne…!