Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

29.03.2020, 09.18 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Sonntag: Einladung zum Innehalten und zu Video-Gottesdiensten

Artikelfoto

Auch wenn im Zuge der Einschränkungen zur Eindämmung des Corona-Virus in den Kirchen keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden dürfen, laden Gemeinden (auch) im CW-Land die Gläubigen zum Gebet ein – entweder zum persönlichen Innehalten (auf Abstand, natürlich) in manchen geöffneten Gotteshäusern oder auch zum virtuellen Gottesdienst per Video.

Ev. Gemeinde Cronenberg
Statt der üblichen Sonntags-Gottesdienste in ihren beiden Kirchen beziehungsweise im Zentrum Emmaus bietet die Evangelische Gemeinde Cronenberg zum heutigen Sonntag, 29. März 2020, auf der Plattform YouTube „eine Andacht in unsicheren Zeiten“ an. Pfarrer Thomas Hoppe hat seine „Video-Andacht zum Nach-Hause-Holen“ unter die Überschrift „Hamsterkäufe“ gestellt. Kantor Martin Ribbe hat die besondere Andacht in der Reformierten Kirche mit schöner Musik untermalt.

 

Katholischer Südhöhen-Pfarrverband
In vielen Kirchen des katholischen Erzbistums Köln läuten (mindestens) bis zum Gründonnerstag, 9. April 2020, täglich um 19.30 Uhr die Glocken. Das Geläut lädt alle Menschen zum persönlichen Gebet ein und soll Zeichen einer bleibenden Gebets-Gemeinschaft sein. „Vielleicht entzünden Sie zu diesem Zeitpunkt eine Kerze und stellen diese ans Fenster“, erklärt Markus Boos, Pastoralreferent in den Südhöhen-Gemeinden Hl. Ewalde und St. Hedwig.

An den Sonntagen, also auch heute, sind die Gläubigen zu den Gottesdienst-Zeiten um 9.30 / 11 Uhr eingeladen, daheim aus der Bibel zu lesen oder auch für sich das „Vater unser“ zu beten: So „können wir uns sonntäglich vereint wissen und spüren vielleicht sogar etwas von der Gemeinschaft, die wir so sehr brauchen“, ruft Markus Boos auf. Darüber hinaus ist die Kirche Hl. Ewalde täglich zum persönlichen Gebet geöffnet. Auf Abstand, natürlich, können die Gläubigen an der Hauptstraße 96 von 9 bis 19.30 Uhr inne halten und beten.

Das Erzbistum Köln lädt derweil zu Gottesdienst-Übertragungen in Fernsehen, Radio oder Internet ein. Eine Übersicht ist online unter www.erzbistum- koeln.de oder auch auf der Internet-Seite unter pfarrverband- suedhoehen.wtal.de zu finden.

 

Ev. Gemeinde Küllenhahn
Auch die Evangelische Gemeinde Küllenhahn möchte ihren Mitgliedern eine Möglichkeit zum Innehalten bieten. Die kleine Gemeinde im Cronenberger Norden hat daher ebenfalls eine kurze Sonntagsandacht auf der Plattform „YouTube“ online gestellt. Die Andacht mit Pfarrerin Dr. Sylvia Hartmann, welche musikalisch von Kirchenmusiker Klaus Möbius umrahmt wird, ist hier abrufbar:

„In diesen besonderen Zeiten bleibt uns nur noch dieser Weg, um Ihnen aus Ihrer Kirche heraus Besinnung und Trost mit Gottes Wort zu vermitteln“, schreibt Pfarrerin Sylvia Hartmann an die Gemeindemitglieder: „Bleiben Sie mit uns und untereinander in Kontakt mit Telefon, Mail oder anderen elektronischen Wegen. Scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie Hilfe benötigen oder ein anderes Anliegen haben.“