Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

02.04.2020, 09.15 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Corona: „Nur“ fünf Prozent mehr Infizierte, weniger in Quarantäne

Artikelfoto

Wie die Stadt mitteilt, hat sich die Zahl der bestätigten Corona-Fälle in Wuppertal bis zum heutigen Donnerstag, 2. April 2020 (Stand: 9 Uhr), auf 262 Personen leicht erhöht. Das ist eine Steigerung im Vergleich zum gestrigen Mittwoch (249 Wuppertaler) um „nur“ 13 Infizierte – also um rund fünf Prozent. Gesunken ist sogar die Zahl der Menschen, die sich in der Stadt in Quarantäne befinden: Ihre Zahl ging seit dem gestrigen Mittwoch (1.825 Personen) auf nunmehr 1.788 Personen zurück.

Von den derzeit 262 bestätigten Corona-Infizierten sind 25 Betroffene mittlerweile wieder genesen. Gestern waren es noch neun Personen. Laut Stadt gibt es aktuell „nur“ noch 233 Personen, die bestätigt infiziert sind (Mittwoch: 236 Menschen). In Wuppertal sind vier Menschen an COVID-19 verstorben.

Von den jetzt 1.788 Wuppertalern in Quarantäne (1.825) befinden sich 1.382 Personen in angeordneter häuslicher Isolation (1.474). 21 Menschen (17) werden derzeit im Krankenhaus behandelt. 385 Wuppertaler haben sich freiwilig in Quarantäne (334) begeben, zum Beispiel weil sie aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind.

Das Wuppertaler Bürger-Telefon zum Thema „Corona-Virus“ ist auch weiterhin unter der Rufnummer (02 02) 563-20 00 erreichbar. Alle Menschen auch im CW-Land sind weiter aufgerufen, sich verantwortungsvoll zu verhalten und die Corona-Etikette / -Auflagen unbedingt zu beachten!