Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

06.04.2020, 18.18 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

#zusammenhalten: Blumen-Initiative fürs Altenheim bittet um Hilfe

Artikelfoto

Update (07.04.2020, 16.50 Uhr):
Schöne Nachricht: Innerhalb von weniger als 24 Stunden ist die Blumengruß-Aktion für das Städtische Altenheim Cronenberg „eingetütet“: Die vier Cronenberger Bürgervereine, die Bezirksvertretung Cronenberg sowie Susanne Schneider (Gothaer-Agentur Cronenberg) zusammen mit der CW schultern den Betrag gemeinsam, sodass für alle rund 150 Bewohner und Mitarbeiter des Hauses am Ehrenmal am Gründonnerstag blumige Grüße zu Ostern überreicht werden können.

Allen (genannten, aber auch den noch nicht bekannten und somit noch nicht genannten) Spendern an dieser Stelle herzlichen Dank für ihre schnelle und unkomplizierte Solidarität! Ein weiterer Dank geht an die Geschäfte Blumen Balewski, Gartenland Knof sowie Blumen Koch, welche die Blumen-Grüße beschaffen und verschönern – trotz allen vorösterlichen Stresses „auf die Schnelle“ und zu einem Sonderpreis! Marcel Koch (Blumen Koch) hat es dabei für alle drei Geschäfte übernommen, die Gestecke für das Altenheim „zu organisieren“ – an dieser Stelle ein besonderer Dank an den Blumen-Koch-Inhaber!

Insgesamt ist die „Ad-hoc-Aktion“ einmal mehr ein Beweis dafür: Das „Dorf“ hält zusammen – in der Krise erst recht! Kompliment – umso mehr gilt: #zusammenhalten sowie #dorfshoppen!

Zum Schluss: Weitere Spenden für die Aktion sind damit nicht mehr notwendig, wobei: Die Bürgervereine freuen sich stets über Zuwendungen auf ihre Konten! Aber auch die Blumengruß-Aktion des Hospizdienstes „Die Pusteblume“ für die Diakonie-Altenheime kann bestimmt weiterhin jeden Euro gebrauchen!

Erstnachricht:
In Anlehnung an die Blumenstrauß-Aktion des Hospizdienstes „Die Pusteblume“ für die Diakonie-Altenheime in Wuppertal bildet sich spontan nun auch im CW-Land eine solche Initiative für die Bewohner des Städtischen Altenheimes Cronenberg: Auf kurzfristige Anfrage der CW haben Bezirksbürgermeisterin Ulla Abé und Geschäftsfrau Kathrin Küpper (Küpper & Küpper) bereits spontan ihre Unterstützung zugesagt. Beide hatten, wie auf unserer Facebook-Seite schon berichtet, eine Pflanz- sowie Briefe-Aktion für beide Dörper Altenheime gestartet.

Ebenso sind zwischenzeitlich schon Dörper Vereinigungen, Institutionen beziehungsweise die vier Cronenberger Bürgervereine mit der Bitte um (finanzielle) Unterstützung der Blumengruß-Aktion für das städtische Haus am Ehrenmal angefragt – das CW-Team ist zuversichtlich, dass eine solche Hilfe für die kurzfristig gestartete Aktion zustande kommt…?! Überdies sind die Cronenberger Blumengeschäfte (Blumen Balewski, Blumen Koch und Knof Gartenland – Blumen Felsner hat offenbar leider geschlossen) angefragt, ob sie zu (vergünstigten) Sonder-Konditionen kurzfristig solche Blumengrüße für die Altenheim-Initiative erstellen könnten.

Spätestens am Gründonnerstag sollen die Sträuße auf den Zimmern der Altenheim-Bewohner zumindest für etwas Freude in der Kontaktsperre-Zeit sorgen und den Senioren deutlich machen: Die Menschen „draußen“ denken an sie! Die Bewohner der Altenheime sind vielleicht mit am stärksten von den Corona-Einschränkungen betroffen: Da sie die durch das Corona-Virus die mit bedrohteste Risikogruppe darstellen, herrscht in allen Altenheimen aktuell ein totales Besuchsverbot.

Wer dabei helfen möchte, die spontan auf die Beine gestellte Blumengruß-Initiative für das städtische Altenheim am Ehrenmal zu unterstützen, kann seine Spende auf das Konto des Cronenberger Heimat- und Bürgervereins mit der IBAN DE56 3305 0000 0000 679 142 bei der Stadtsparkasse Wuppertal einzahlen. Stichwort: „Altenheim“ – bitte nicht vergessen!

 

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.