Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

11.04.2020, 11.42 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Gemeinsam gegen Corona“: 800 Streamer beim 1. Studiokonzert

Artikelfoto

Sven Steup (re.) und „Chef-Techniker“ Kay Hövelmann bei den Vorbereitungen für das erste „Corona“-Studiokonzert. Das Dörper EMS-Studio „FÜHLBAR fit“ wurde dabei zum Musik-Studio. | Foto: privat

Nach der Erfolgs-Premiere „FÜHLBAR fit“ und Oliver Hanf präsentieren am heutigen Karsamstag-Abend, 11. April 2020, das 2. Online-Konzert „Gemeinsam gegen Corona“ zum Livestreamen.

An diesem Oster-Wochenende heißt es zum zweiten Mal: Ran an Handys, Tablets, Laptops und Computer – los geht „das Surfen“ zum 2. Cronenberger Studiokonzert: Nach dem Erfolg der Premiere am letzten Wochenende (die CW berichtete) veranstalten Sven Steup („FÜHLBARfit“) und Musiker Oliver Hanf ein weiteres Online-Konzert unter der Überschrift „Gemeinsam gegen Corona“. Diesmal wird Oliver Hanf („Jim Rockford Band“) wegen des gestrigen stillen Feiertages „Karfreitag“ erst am heutigen Oster-Samstag für das besondere Wohnzimmerkonzert zum Livestreamen zu Gitarre und Mikrofon greifen.

Das letztwöchige „Krisen-Konzert auf Abstand und dennoch gemeinsam“ wertet Sven Steup als vollen Erfolg: Insgesamt verfolgten exakt 803 Zuschauer auf der YouTube-Plattform die musikalische Stunde mit Oliver Hanf, beständig waren rund 130 Zuschauer an ihren Computern & Co. mit von der Partie. „Das war für uns super“, freut sich Initiator Sven Steup über diesen Erfolg, „wir haben ja zuvor befürchtet, dass überhaupt keiner zuguckt.“ Und zudem stellt Sven Steup für sich und seine Mitstreiter fest: „Auch uns hat’s einen Riesenspaß gemacht.“

Chat-Stimmen: „Super, Oli“ – „Applaus, Applaus!“

Zumal die Online-Zuschauer auch die Live-Chat-Option rege nutzten und das Konzert fleißig kommentierten und kräftig virtuellen Applaus spendeten: „Da war sehr viel los“, freut sich Sven Steup auch über diese rege Anteilnahme. Mit recht, wie folgende Zuschauer-O-Töne beweisen: „Super Olli, Deine Musik tut einfach gut“, lautete ein Konzert-Kommentar: „Applaus, Applaus!“, kam von einer weiteren Streamerin. „Wir sitzen hier vor der Glotze und genießen dein Konzert“, berichtete eine Zuschauerin und fügte hinzu: „Alkoholische Getränke vorhanden, läuft super.“

„Ne schöne Jrooß us Kölle…“

„Kräftiger Applaus aus Langerfeld!“ wurde nicht nur gespendet, sondern auch aus der Südstadt, aus Ronsdorf und sogar „Ne schöne Jrooß us Kölle“ ging ein – ein Ritterschlag für die Studiomusiker; schön, dass „Gemeinsam gegen Corona“ über die Dorf-Grenzen hinaus „Gemeinsamkeit“ schaffen konnte. Mit „Kontakt-Sperre“ hatte der Chat jedenfalls gar nichts zu tun, auf Abstand war ganz viel Konzert-Kontakt da: Da wollten Zuschauer einen virtuellen Hut für Spenden rumgehen lassen („Der würde heute bestimmt gut voll“), da wurde Online-Applaus gespendet und Zugabe-Rufe gepostet – und die gab Oliver Hanf dann sogar: Auf Wunsch erklang sein „Wolke 7“-Extra – Fazit: „Erste-Sahne-Konzert“, jubilierte ein Chat-Teilnehmer: „Schreit nach Wiederholung!“

Das 1. Cronenberger Studiokonzert bewies: Kultur geht auch in der Krise – um es mit zwei weiteren Kommentaren zu sagen: „Ein schönes ,Wir sind Cronenberg‘-Gefühl!“, applaudierte eine Zuschauerin Sven Steup und Oliver Hanf sowie ihren Mitstreitern. Und ein Zuschauer-Paar postete: „Wir beide finden es super, was du/ihr in Cronenberg auf die Beine stellt. In C-Zeiten eine gute ortsverbindende Action!“ – dem muss nichts hinzugefügt werden!

Link und QR-Code zum Online-Konzert

Der Livestream zum 2. Cronenberger Studiokonzert ist hier abrufbar sein, der QR-Code zum Link findet sich wiederum (kaum übersehbar) hier: