Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

12.04.2020, 19.45 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

CW-Dank: „Frohe Ostern“ dank Leser- & Kunden-Solidarität!

Artikelfoto

Fünf Wochen ist es jetzt her, da stand die erste Corona-Nachricht in der CW. Obgleich natürlich auch wir die furchtbaren Neuigkeiten zunächst aus China und dann aus Italien gesehen und gelesen hatten, dass das Virus auch uns hier im beschaulichen CW-Land so nahe kommen würde – zugegeben –, das hatten wir nicht „auf dem Schirm“. Rückblickend irgendwie kaum zu fassen…!

Eine Ausgabe später war das schon anders, vor drei Wochen waren wir dann richtig „infiziert“: von der Corona-Sorge! Die ersten Infektionen hierzulande, die ersten Auflagen und Einschränkungen, Schließungen,… – wie das Virus selbst verbreiteten sich auch Sorgen und Ängste. Wie bei so vielen kam auch bei uns Krisen-Stimmung auf: Können wir das meistern, fragten wir uns, und nahmen den Kampf gegen die sich anbahnende Krise auf. Erinnern Sie sich noch: Wir formulierten einen Appell, in der Krise zusammenzuhalten, sie gemeinsam durchzustehen, die notleidenden Dörper Geschäfte zu unterstützen – und uns auch!

Sooo liebe Leser! CW-Dank für Mails, -Briefchen, Spenden & Anzeigen

Die Krise ist zwar längst noch nicht vorüber. Heute können wir aber (freudig) Zwischenbilanz ziehen: Es gibt uns noch, bis hier hin haben wir es geschafft – auch dank Ihnen, liebe CW-Leserinnen und -Leser: Sie schalten Anzeigen bei uns, Sie senden uns liebe Mails, Sie schreiben mutmachende Leserbriefe, Sie stecken uns Karten mit „CW-Spenden“ in den Briefkasten, Sie sagen uns nette Worte am Telefon.

Wir geben alles, auch um Sie (täglich auf unseren Internet-Seiten) auf dem Laufenden zu halten, um die Aktionen der Geschäftsleute und Ehrenamtlichen möglichst schnell an den / die Leser/-innen zu bringen. Und Sie, liebe CW-Leser/-innen, Sie geben auch alles! Mit ihrer Solidarität, mit ihren berührenden Gesten machen Sie uns Mut, geben Sie uns Kraft und Zuversicht – liebe Leser/innen, Sie beweisen Charakter!

Im Schaufenster der CW-Geschäftsstelle haben wir ein „schwarzes Soli-Brett“ eingerichtet. Hier haben wir schon einige der Brieflein und Karten unserer solidarischen Leser angebracht – schauen Sie doch einfach mal rein – in unser Fenster… | Foto: Meinhard Koke

Im Schaufenster der CW-Geschäftsstelle haben wir ein „schwarzes Soli-Brett“ eingerichtet. Hier haben wir schon einige der Brieflein und Karten unserer solidarischen Leser angebracht – schauen Sie doch einfach mal rein – in unser Fenster… | Foto: Meinhard Koke

Dank an Anzeigen-Kunden für CW-Solidarität

Wir dürfen uns aber nicht nur österlich froh schätzen, „soooo liebe Leser/-innen“ zu haben. (Auch) Am Ende dieser weiteren (Krisen-)Woche möchten wir herzlich und ausdrücklich auch unseren Anzeigenkunden danken. Vor drei Wochen bekamen wir richtig Existenz-Ängste, die CW-Ausgabe darauf konnte dennoch mit zwölf Seiten erscheinen. Genauso „vielseitig“ war die vorletztwöchige CW-Ausgabe und zum Osterfest freuten wir uns ungemein, sogar mit 16 Seiten aufwarten zu dürfen.

Wir klopfen dafür verbunden nicht unseren Lesern auf die Schulter. Dass wir es bis hier hin „ziemlich lebendig“ durch die „Corona“-Wochen geschafft haben, ist auch der Solidarität unserer Werbepartner zu verdanken. Daher unser zutiefst und ehrlich gemeinter Dank auch unseren Anzeigenpartnern, dass Sie uns in dieser Zeit treu bleiben, sogar „Soli“-Anzeigen schalten und damit auch dafür garantieren, dass wir unseren Lesern einiges zum Oster-Wochenende berichten, sie über die „Corona-Aktionen“ der Dörper Geschäftsleute informieren und zudem auch das eine oder andere erzählen konnten, was diese Krisen-Wochen an Positivem / an Zusammenhalt bewirken.

Leser- und Kunden-Solidarität ist unser Oster-Geschenk!

Die andere Seite der Krisen-Medaille ist für uns das Miteinander mit unseren Lesern und Anzeigenkunden – dafür sind wir dankbar, Sie alle sind unser Oster-Geschenk! Umso mehr von Herzen: Haben Sie weiterhin so zuversichtlich-frohe Ostern wie wir, bleiben Sie uns erhalten, bleiben Sie gesund,

Ihre Cronenberger Woche