Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.04.2020, 13.24 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Musik auf dem CronenBerg: „Home Edition“ contra Corona-Pause

Artikelfoto

Barbara Buntrock organisiert die Konzert-Reihe „Musik auf dem CronenBerg“ – und wirkt als Violinistin mitunter auch selbst mit. | Foto: privat

Kaum überraschend muss auch das nächste Konzert in der Reihe „Musik auf dem CronenBerg“ mit dem Amaryllis-Quartett am 24. April ausfallen. Organisatorin Barbara Buntrock kann zwar ebenfalls nicht versprechen, dass das folgende Konzert am 7. Juni stattfinden kann: „Doch das Konzert mit dem Amaryllis-Quartett wird kommende Saison nachgeholt“, betont sie: „Also nur aufgeschoben, nicht aufgehoben!“

Trotz der „Konzert-Zwangspause“ hält Barbara Buntrock musikalische Angebote bereit. Um alle Klassik-Freunde weiter „akustisch“ mit „CronenBerg-Klängen“ zu verbinden, startete der Förderverein die Aktion „Musik auf dem CronenBerg HOME EDITION“. Viele der Künstler der vergangenen Jahre haben CDs veröffentlicht – in den nächsten Wochen werden diese in lockerer Reihenfolge auf der Webseite unter www.musik-auf-dem-cronenberg.de, auf der Facebook-Seite und auch über den E-Mail-Verteiler der Konzert-Reihe mit kurzen Video-Clips eine ihrer CDs vorstellen.

Jede CD kann für 19 Euro (Versand inklusive) direkt von den Künstlern erworben werden. „Wir – und hoffentlich, auch Sie – möchten damit unsere Musiker/innen in dieser Krise etwas unterstützen“, erklärt der Förderverein: Immerhin sei in Zeiten von Streaming und YouTube-Videos die Kunst, in Ruhe einer CD zu lauschen, ein wenig verloren gegangen. „Also, mit Chips und Wein versorgen, Lautsprecher polieren… – und dann rein ins Hörvergnügen“, ruft Barbara Buntrock auf: „Bleiben Sie gesund – wir hören voneinander.“

Mehr zu der Konzert-Reihe „auf dem Cronenberg“ ist hier abrufbar, auf der Video-Plattform „YouTube“ sind die „CronenBerg-Clips“ unter dem Suchbegriff „Musik auf dem Cronenberg“ zu finden