Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

29.04.2020, 13.20 Uhr   |   Matthias Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Musik schenkt Freude: Platzkonzerte für Dörper Altenheime

Artikelfoto

Zwar können Heidi Röder und Heiner Grafweg vom „Duo-Second-Life“ momentan nicht in den Räumlichkeiten von Senioren-Einrichtungen auftreten. Obwohl alle Termine wegen der Corona-Krise abgesagt wurden, legt das Duo Mikrofon und Gitarre aber nicht zur Seite.

Um die durch die Corona-Besuchersperre isolierten Altenheim-Bewohner auf Abstand mit Schlagern der 1950er- bis 1970er-Jahre zu erfreuen, geben Heidi Röder und Heiner Grafweg in der vergangenen Woche „Open-air-Konzerte“. So kam das „Duo-Second-Life“ am Mittwoch-Nachmittag, 22. April 2020, auch nach Cronenberg: Zunächst vor dem Städtischen Altenheim am Ehrenmal und dann am evangelischen Seniorenheim am Eich gaben sie für rund 30 Minuten „Platzkonzerte“ im Außenbereich.

Die Fenster der Bewohner waren weit geöffnet, als „Hello Mary Lou“, „Rote Lippen“ oder auch „Schuld war nur der Bossanova“ erklangen – der Abstand-Applaus dafür war natürlich groß. „Musik zu jeder Gelegenheit“, so lautet der Slogan des „Duo-Second-Life“ – das gilt offensichtlich auch für Corona-Zeiten…