Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

08.05.2020, 18.10 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Städt. Altenheim: Infizierte sich die Seniorin erst im Krankenhaus?

Artikelfoto

Das städtische Altenheim Cronenberg an der Herichhauser Straße. | Foto: Meinhard Koke

Das Städtische Altenheim Cronenberg vermeldet eine erste Bewohnerin, welche an COVID-19 erkrankt ist. Wie Ulrich Renziehausen, der Leiter des Stadtbetriebs Alten- und Pflegeheime (APH) berichtet, wurde die Corona-Infektion Ende letzter Woche bei der Seniorin festgestellt, nachdem sie sich bereits einige Tage stationär in einem Wuppertaler Krankenhaus befand.

Da eine daraufhin durchgeführte erste Komplett-Testung aller Mitarbeiter und Bewohner des städtischen Heimes am Ehrenmal (bei bis gestern nur noch wenigen ausstehenden Test-Ergebnissen) keine weiteren Infektionsfälle ergab, vermutet Stadtbetriebsleiter Renziehausen derzeit, dass sich die 85-Jährige erst im Krankenhaus infiziert haben könnte. Dennoch wurden in dem Dörper Haus die entsprechenden Sicherheits- und Quarantäne-Maßnahmen nach Vorgaben des Robert-Koch-Institutes verschärft und das gesamte Haus unter Quarantäne gestellt.

Trotz der Lockerung des Besuchsverbotes ab dem kommenden Muttertags-Sonntag, 10. Mai 2020 (mehr dazu hier), sind entsprechend aktuell keine Treffen im Haus und erst recht nicht Zimmer-Besuche möglich. Auch die Kontakt-Möglichkeit über das sogenannte „Besucher-Fenster“ an der Herichhauser Straße 21b ist vorübergehend ausgesetzt. Aktuell läuft eine zweite „Durchtestung“ in dem Haus – „es sieht gut aus“, zeigt sich Altenheim-Leiterin Susanne Dickebohm optimistisch.

Inzwischen 24 Corona-Tote in Südstädter Seniorenstift

In dem schwer von dem Corona-Virus besonders schwer betroffenen Südstädter Augustinusstift (die CW berichtete) sind inzwischen 24 Menschen (Stand: 6. Mai 2020) an COVID-19 verstorben. Aktuell noch erkrankt sind laut Caritas Wuppertal/Solingen 16 Senioren in dem Südstädter Stift, 67 Bewohner seien inzwischen COVID-19-negativ.

Mehr Infos zu den Lockerungen des Besuchsverbotes in den NRW-Altenheimen und den Regelungen für Besuche, bietet unser vorheriger Online-Bericht hier.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.