Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

11.05.2020, 09.09 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Übers Wochenende: Corona-Kurve in der Stadt weiter abgeflacht

Artikelfoto

Übers Wochenende hat sich nach Stadt-Mitteilung die Gesamtzahl aller bestätigten COVID-19-Infizierten in Wuppertal wieder nur leicht erhöht: Die Corona-Zahl stieg um zwölf Infizierte (Freitag: 4) auf nun 867 Personen (Stand: 11. Mai, 9 Uhr). Am vergangenen Freitag lag die Zahl der bestätigten Corona-Fälle bei 855 Wuppertalern.

Erneut gesunken ist die Zahl der aktuell bestätigt Infizierten in der Stadt: Sie liegt am heutigen Montag bei 192 Personen. Das sind im Vergleich zu Freitag (216) 24 Personen (10) weniger. Von den heute insgesamt 867 bestätigt Corona-Infizierten sind jetzt 599 Betroffene wieder genesen – ihre Zahl ist damit rund dreimal so hoch wie die der aktuell Infizierten. Am vergangenen Freitag waren 565 Personen genesen.

Weiter leicht gesunken ist auch der Quarantäne-Status: Die Zahl der Wuppertaler in Quarantäne hat sich seit Freitag (694) um 31 Wuppertaler (10) auf jetzt 663 Personen vermindert. Davon befinden sich nun 386 Personen in angeordneter häuslicher Isolation (402). Mit nun 31 Patienten ist auch die Zahl der COVID-19-Fälle in Wuppertaler Krankenhäusern (35) weiter zurückgegangen. Die Anzahl der Bürger in freiwilliger Quarantäne ist seit Freitag von 257 auf nunmehr 246 Wuppertaler ebenfalls leicht gesunken.

Die Anzahl der COVID-19-Verstorbenen hat sich derweil seit Freitag (74) leider erneut erhöht. Nunmehr sind 76 Wuppertaler mit COVID-19 verstorben. Laut Sozialdezernent Dr. Stefan Kühn werden 100 bis 120 Persönen werktäglich in der städtischen Corona-Anlaufstelle auf Linde gestestet. Das Wuppertaler Bürger-Telefon zum Thema „Corona-Virus“ ist auch weiterhin unter der Rufnummer (02 02) 563-20 00 erreichbar.

Alle Menschen auch im CW-Land sind weiter aufgerufen, sich verantwortungsvoll zu verhalten und die Corona-Etikette / -Auflagen unbedingt zu beachten!