Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

29.05.2020, 14.48 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Polizei: Mädchen von Hund ins Gesicht gebissen

Artikelfoto

Zu einem schrecklichen Vorfall kam es Mittwochabend, 27. Mai 2020, im Ortsteil Küllenhahn: Laut Polizei wurde hier gegen 19 Uhr ein Mädchen (9) von einem Hund gebissen und schwer im Gesicht verletzt.

Wie die Polizei auf CW-Anfrage mitteilte, soll das betroffene Kind gemeinsam mit anderen Kindern im Bereich Küllenhahner Straße gespielt haben. Dann soll es sich über einen Zaun gebeugt haben, um die auf dem Nachbargrundstück befindlichen Hunde zu streicheln. Einer der Hunde habe schließlich zugebissen – das Warum ist jetzt unter anderem Gegenstand der laufenden polizeilichen Ermittlungen.

Nach Polizeiangaben handelt es sich bei dem Tier um keinen Kampfhund, sondern einen Mischling. Die Neunjährige wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und dann zur Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.