Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

02.06.2020, 09.02 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Nach Pfingsten: Weniger Corona-Infizierte, weniger in Quarantäne

Artikelfoto

Laut des heutigen Corona-Updates der Stadt ist die Zahl der aktuell bestätigten Infizierten in Wuppertal über das verlängerte Pfingst-Wochenende gesunken: Seit Freitag (85 Personen) ging die Anzahl um neun Wuppertaler auf jetzt 76 derzeit Infizierte am heutigen Dienstag, 2. Juni 2020, zurück. Lediglich am 1. Juni wurde eine Neuinfektion registriert. Im Rahmen der Pandemie wurden damit nunmehr insgesamt 935 Menschen in der Stadt durch das Virus infiziert (29. Mai: 931 Personen). Davon wieder genesen sind inzwischen 775 Betroffene (762) – rund 80 Prozent aller Infizierten in der Stadt sind also wieder gesund.

Gesunken ist auch der Quarantäne-Status: Die Zahl der Wuppertaler in Quarantäne hat sich seit Freitag (486) um 38 Wuppertaler (Freitag: +27) auf heute 448 Personen vermindert. Davon befinden sich 233 Personen in angeordneter häuslicher Isolation (238). Mit 22 Patienten ist die Zahl der COVID-19-Fälle in Wuppertaler Krankenhäusern (17) indes wieder angestiegen. Die Anzahl der Bürger in freiwilliger Quarantäne ist derweil seit Freitag (231) um 38 Personen (zuvor: +7) auf heute 193 Wuppertaler zurückgegangen.

Übers Wochenende gab es keinen weiteren Todesfall mit COVID-19 – weiterhin 84 Menschen sind in Wuppertal mit dem Corona-Virus verstorben. Die Quote der Neuinfektionen der letzten sieben Tage in Wuppertal ist zwar auf 6,91/100.000 Einwohner (6,8) gestiegen. Sie ist aber weiterhin weit entfernt von der sogenannten „Corona-Notbremse“ von 50/100.000 Einwohner.

Das Wuppertaler Bürger-Telefon zum Thema „Corona-Virus“ ist werktags unter der Rufnummer (02 02) 563-20 00 erreichbar. Alle Menschen auch im CW-Land sind weiterhin aufgerufen, sich verantwortungsvoll zu verhalten und die Corona-Etikette / -Auflagen zu beachten!