Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

07.06.2020, 17.42 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Wochenbilanz: Erstmals ein Tag ohne Corona-Neuinfektion

Artikelfoto

Um einen besseren Überblick zur Corona-Entwicklung in der Stadt zu geben, bilanziert die CW nun schon seit zwei Monaten jeweils wöchentlich die Entwicklung der Infektionskurve in den jeweils sieben Tagen zuvor. Unsere Betrachtung heute bezieht sich auf die Woche von Donnerstag, 28. Mai, bis zu unserem Redaktionsschluss am Donnerstag, 4. Juni 2020.

Von Corona-„Notbremse“ meilenweitweit entfernt
Die Ausbreitung der Corona-Pandemie in der Stadt ist auch in diesen sieben Tagen weiter abgeflacht. Die Anzahl der insgesamt bestätigten COVID-19-Infizierten in Wuppertal stieg nur um sechs Infizierte von 931 (28. Mai) auf 937 Personen. Zum Vergleich: In der Woche zuvor lag das Plus bei 14 Personen, die Woche davor war es mehr als doppelt so hoch (+29). Wuppertal bleibt damit meilenweit entfernt von der bundesweiten „Notbremse“-Schwelle von 50 Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen pro 100.000 Einwohner – die städtische Quote war am Freitag, 5. Juni, auf 2,49/100.000 Einwohner gesunken (4,97)!

Gestern: Erster Tag ohne Neuinfektion in Wuppertal
Die Zahl der aktuell bestätigten Infizierten in der Stadt ist in den betreffenden sieben Tagen weiter gesunken. Am vergangenen Donnerstag lag sie bei 60 Personen (-20) – ein weiteres Minus von etwa 20 Prozent. Zudem war Donnerstag der erste Tag seit Ausbruch der Pandemie in Wuppertal, an dem offiziell keine Neuinfektion registriert wurde. Die Infizierten-Zahl ist in der Stadt seit Wochen kontinuierlich rückläufig: Am 28. Mai gab es noch 80 aktuell Infizierte, am 20. Mai waren es 115 und am 6. Mai waren mit 226 Personen fast viermal so viele Wuppertaler wie gestern infiziert. Den bisherigen Höchststand in der Stadt gab es übrigens am 23. April mit damals 367 aktuell Corona-Infizierten – im Vergleich dazu ist die Infizierten-Zahl also um rund 80 Prozent gesunken.

Weniger Quarantäne-Fälle / Zwei Corona-Todesfälle mehr
Ebenfalls gesunken ist in der Betrachtungswoche die Zahl der Wuppertaler in Quarantäne: Vom 28. Mai bis zum 4. Juni gab es einen Rückgang von 459 Personen auf 360 Wuppertaler in Quarantäne. Das ist ein Minus von rund 20 Prozent. Die Anzahl der Verstorbenen mit COVID-19 erhöhte sich derweil leider auf 85 Corona-Todesfälle in Wuppertal am vergangenen Donnerstag (28. Mai: 83).

Das Bürger-Telefon zum Thema „Corona-Virus“ ist werktags unter (02 02) 563-20 00 erreichbar.