Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

08.06.2020, 17.15 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Stadtteilbibliothek fertig: „Das ist aber richtig toll geworden…“

Artikelfoto

„Das ist toll geworden“, befand Oberbürgermeister Andreas Mucke am heutigen Montag, nachdem er durch die frisch sanierte Stadtteilbibliothek Cronenberg geführt worden war: „Das ist richtig modern.“

Da kann man dem OB nur recht geben: Die „Bibi“ an der Borner Straße 1 präsentiert sich (anders als zuvor) hell und luftig, bietet ebenso rustikales Gebälk wie chillig-schicke Sitz-Elemente oder auch geschwungene Regal-Inseln und nicht zuletzt zum Beispiel auch zwei moderne Selbstbedien-Terminals für die Ausleihe beziehungsweise Rückgabe – ein Mekka für die kleinen und großen Dörper Bücherwürmer!

Der Wermutstropfen: Die Dörper Leseratten dürfen noch nicht rein – coronabedingt ist das neue Schmuckstück im Kulturzentrum Borner Schule aktuell nur für einen „Bibliothek to go“-Service geöffnet: Seit dem heutigen Montag, 8. Juni 2020, ist hier die kontaktlose Medien-Ausgabe nach vorheriger Online-Bestellung möglich (die CW berichtete).

Vorbestellungen von Medien laufen über die Online-Seite der Stadt unter www.wuppertal.de, aktuell allerdings nur montags von 11 bis 17 Uhr können die Bestellungen dann an der Borner Straße kontaktlos abgeholt werden – außerhalb der neuen „Bibi“-Räume im Foyer. Die Service-Hotline der Bibliothek ist unter Telefon (02 02) 563-28 41 montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr erreichbar.

Den ausführlichen CW-Bericht zur Wiederöffnung der Stadtteilbibliothek lesen Sie in der nächsten Druckausgabe der CW