Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

09.06.2020, 13.47 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Trotz NRW-Lockerung: TiC-Vorhänge bleiben weiter geschlossen

Artikelfoto

Obwohl seit Ende Mai 2020 in NRW wieder Konzerte und Auf̈führungen in Theatern, Opern, Konzerthäusern sowie Kinos mit höchstens 100 Zuschauern möglich sind, bleiben die Vorhänge des TiC-Theaters weiter geschlossen.

Wie TiC-Co-Chef Ralf Budde gegenüber unserer Zeitung berichtet, habe man das (schweren Herzens) nach einer gemeinsamen Sitzung mit dem TiC-Beirat beschlossen. Grund sind die zu erfüllenden Auflagen zur Hygiene oder auch zum Mindestabstand. So müssen zum Beispiel bei Aufführungen mit Sprechtheater oder Gesang zwischen Publikum und Bühne Mindestabstände von drei bis zu sogar sechs Metern gewährleistet sein.

„Dann sitzen die ersten Zuschauer bei uns an der Theke“, beschreibt Ralf Budde die Problematik der Auflagen für die kleinen Spielstätten des TiC: „Das ist bei uns nicht durchführbar – wir können unter diesen Bedingungen keinen regulären Spielbetrieb durchführen.“ Allerdings, so verrät Ralf Budde, arbeite das Theater aktuell an neuen Formaten. So werde man im Juni mit einem Streaming-Angebot an den Start gehen.

Mehr Infos und übrigens auch Gutscheine zur Unterstützung des TiC in der Corona-Zwangspause gibt es unter Telefon (02 02) 47 22 11, im TiC-Büro an der Hauptstraße 3 oder auch online unter tic-theater.de.