Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

24.07.2020, 16.24 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Nach Pferde-Unglück: Sudbürger-Hilfe für Voltigier- & Reitverein

Artikelfoto

Sudbürger-Vorsitzender Peter Vorsteher (re.) und Stellvertreterin Susanne Schmahl bei der Scheckübergabe an den Voltigier- und Reitverein . | Foto: Matthias Müller

Im Juni verlor der Sudberger Voltigier- und Reitverein Cronenberg (VRVC) durch ein Weide-Unglück sein Voltgier-Pferd „Melodie“ (die CW berichtete). Wieso die 16 Jahre alte Stute am ersten Juni-Wochenende durchging, sodass sie sich so schwer verletzte, dass sie eingeschläfert werden musste, ist weiter ungeklärt.

Julia Harber stellte dem Verein zunächst ihr privates Pferd „Lotta“ zur Verfügung, nun halfen auch die Sudbürger: Peter Vorsteher und Sabine Schmahl von dem Sudberger Bürgerverein überreichten eine Spende in Höhe von 500 Euro an den VRVC. Peter „Pit“ Bell und Sabine Mager-Falk nahmen die Spende dankbar entgegen: „Wir Cronenberger halten zusammen“, waren sich Peter Bell und Peter Vorsteher einig.

Auch mit Hilfe der Sudbürger-Unterstützung sowie weiterer Spenden konnte der VRVC zwischenzeitlich ein neues Voltigier-Pferd anschaffen: „Püppi“ wurde es getauft und der Verein hofft nach dem Unglücksfall, dass sie ihm lange erhalten bleiben möge. „Die Spendenbereitschaft war riesig“, freute sich Sabine Mager-Falk, die im Namen des Vereins allen Unterstützern für ihre Hilfe dankte.