25.07.2020, 15.27 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Statt Hochzeits- und Urlaubsreise? Morgen Restart der BMB-Trams

Artikelfoto

Doppelt groß war die Freude am vergangenen Sonntag bei den Bergischen Museumsbahnen (BMB): Zum einen freuten sich die ehrenamtlichen Straßenbahner schon auf den verspäteten Start ins Fahrjahr 2020, der nach dem Corona-Lockdown endlich am morgigen Sonntag, 26. Juli 2020, erfolgen kann. Überdies freute man sich auch mit Aline und Alexander Brozi: Die beiden Museumsbahner sind während der Corona-Zwangspause in den „Bahnhof der Ehe“ eingefahren.

Eigentlich wollten der Knipex-Mechatroniker (22) und die Azubine im Groß- und Außenhandel (21) im schmucken BMB-Hochzeitswagen der Barmer Bergbahn von 1928 (Foto) „den Fahrschein“ fürs gemeinsame Leben lösen – nicht nur, aber auch wegen Corona gaben sie sich nun aber im Barmer Rathaus das Ja-Wort. Zwar gab es daher keinen „großen Bahnhof“ an der Kohlfurther Brücke. Mit Grillwürstchen und Getränken wurde die „Fahrt ins Eheleben“ nun vielmehr am BMB-Hauptbahnhof zünftig nachgefeiert.

Zumal sie keine Hochzeitsreise machen, steigen vielleicht auch Aline und Alexander Brozi morgen zu, wenn es erstmals in diesem Jahr auf eine Fahrt durchs Kaltenbachtal geht: Wie gewohnt fahren die Museumsbahnen von 10.40 bis 17.40 Uhr im 30-Minuten-Takt zum Greuel und wieder zurück. In der Bahn gilt Maskenpflicht, um die coronabedingten Auflagen einzuhalten, wird zudem ein großzügiger Sechsachser der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahn durchs Kaltenbachtal bimmeln.

Während die Wagenhalle geschlossen bleiben muss, hat der Bücherwagen am Eingang zum Einkauf von Literatur und Souvenirs geöffnet. Mehr Infos zur Museumsbahn online unter www.bmb-wuppertal.de.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.