Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.08.2020, 09.28 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Corona-Update: Sieben-Tage-Inzidenz über 100er-Schwelle

Artikelfoto

Die Zahl der akut mit COVID-19 infizierten Wuppertaler ist übers Wochenende weiter angestiegen: Wie die Stadt in ihrem heutigen Corona-Update bekannt gegeben hat, sind zum Wochenstart am heutigen Montag, 17. August 2020, 145 Wuppertaler (Freitag: 130) als aktuell erkrankt registriert. Das ist ein Plus von 15 Fällen (+26).

Die Gesamtzahl aller Corona-Infizierten in der Stadt liegt jetzt bei 1.297 Wuppertalern (1.268). Davon wieder gesund sind jetzt 1.066 Betroffene (1.052). Gewachsen ist auch die Anzahl der Quarantäne-Fälle in der Stadt: Im Vergleich zu Freitag (723) sind heute 826 Wuppertaler (+103) in Isolation (Freitag: +80). Davon befinden sich mit 616 Menschen die weitaus meisten in angeordneter häuslicher Quarantäne (631). Freiwillig in Isolation sind nunmehr 200 Wuppertaler (84).

Nunmehr befinden sich zehn Patienten (8) mit COVID-19 in Wuppertaler Krankenhäusern. Unverändert sind 86 Wuppertaler mit COVID-19 verstorben. Die Quote der Neuinfektionen der letzten sieben Tage in Wuppertal ist erneut gestiegen: Sie liegt heute bei 28,18/100.000 Einwohner (25,59), bleibt damit aber weiter weit unterhalb der bundesweiten „Corona-Notbremse“ von 50/100.000 Einwohner. Die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen (Inzidenz) stieg laut Stadt über die 100er-Schwelle: 102 Neuinfektionen (89) wurden registriert, davon am gestrigen Sonntag zwei neue Corona-Fälle (Donnerstag: 26).

Das Wuppertaler Bürger-Telefon zum Thema „Corona-Virus“ ist werktags unter der Rufnummer (02 02) 563-20 00 erreichbar. Alle Menschen auch im CW-Land sind weiterhin aufgerufen, sich verantwortungsvoll zu verhalten sowie die Corona-Etikette und -Auflagen zu beachten!