Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.08.2020, 19.27 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Wahlert kein Unfallschwerpunkt: Landesbetrieb lehnt Tempolimit ab

Artikelfoto

An dieser Stelle auf der Straße Wahlert kam es am 15. Juni 2019 zu einem schweren Unfall, bei dem ein Fahrradfahrer tödlich verletzt wurde. | Foto: Meinhard Koke

Wuppertaler Fahrrad-Aktivist Ulrich Schmidt kritisiert derweil die ablehnende Einschätzung von Straßen.NRW und der Stadtverwaltung.

Wie berichtet, hatte die Bezirksvertretung (BV) Cronenberg die Einführung einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 70 für die Straße Wahlert zwischen Solinger Straße und Kohlfurth gefordert. Dieses Tempolimit wird es wohl nicht geben.

Zwar hatte der Verkehrsausschuss des Rates die Verwaltung aufgefordert, den zuständigen Landesbetrieb Straßen.NRW einzuschalten. Wie dem städtischen Bericht zur nächsten BV-Sitzung am kommenden Mittwoch, 19. August 2020, zu entnehmen ist, lehnt Straßen.NRW die Tempo-Begrenzung aber ab. Das „Nein“ wird damit begründet, dass für ein Limit eine „nachgewiesene Gefahrenlage“ vorliegen müsse.

Die Straße Wahlert sei jedoch keine „offizielle Unfallhäufungsstelle“: In drei Jahren habe es nur einen für ein Limit bedeutsamen Fahrunfall im Bereich der „Todeskurve“ gegeben. Aus Sicht des Landesbetriebes bestehe daher derzeit „kein weiterer Handlungsbedarf“ für ein Tempo-Limit. Dem widerspricht jedoch Ulrich Schmidt: In einem Schreiben an die Stadt und die Bezirksvertretung berichtet der Wuppertaler Fahrrad-Aktivist, dass allein im letzten Jahr drei Unfälle polizeilich aufgenommen worden seien, darunter auch den tödlichen Unfall mit einem Radfahrer Mitte Juni 2019.

Auch, so Schmidt, sehe die Straßenverkehrsordnung (StVO) sehr wohl Möglichkeiten vor, die eine Tempo-Reduzierung auf der Wahlert rechtfertigen würden: „Die Verwaltung hat anscheinend den Prüfantrag von Seiten der Politik nicht ernst nehmen und statt dessen lieber nicht zu viel Druck ausüben wollen“, glaubt Ulrich Schmidt – seine Anregung: Die Verwaltung müsse nur die Verwaltungsvorschriften der StVO entsprechend anwenden…

Treffpunkt zu der Sitzung der Bezirksvertretung (BV) Cronenberg, wo das Tempolimit auf der Straße Wahlert erneut Thema sein wird, ist am kommenden Mittwoch um 18.15 Uhr am Osthof-Eingang des Schulzentrums Süd am Jung-Stilling-Weg 45.