19.09.2020, 17.03 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Wochenbilanz: Zweidrittel mehr in Quarantäne, Inzidenz über „20“

Artikelfoto

Zum Wochenende ziehen wir erneut eine Corona-Wochenbilanz, um einen besseren Überblick zur Entwicklung der Pandemie in der Stadt zu vermitteln: Unser Rückblick von Freitag, 11. September 2020, bis zum gestrigen Freitag, 18. September, zeigt, dass die Wuppertaler Infektionskurve zwar weiter auf niedrigem Niveau geblieben ist. Die Anzahl der aktuell Erkrankten stieg aber relativ stark von 78 Wuppertalern am Freitag letzter Woche auf 109 akute COVID-19-Fälle gestern an (+31).

Nachdem es die Woche zuvor (+2) kaum eine Veränderung gab, ist das ein Zuwachs von rund 40 Prozent. Die beiden Wochen zuvor hatte es Rückgänge der Infiziertenzahlen um bis zu 25 Prozent gegeben. Zur Erinnerung: Zum Höhepunkt der Corona-Krise in der Stadt im April gab es allerdings bis zu 376 bestätigte Infizierte in Wuppertal.

Stadt-Inzidenz steigt über „20“

Von der seit 1. September geltenden „NRW-Corona-Bremse“ von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner/ Woche innerhalb von sieben Tagen und erst recht von der bundesweiten „Notbremse“-Schwelle von „50“ blieb die Pandemie-Lage in der Stadt zwar in den vergangenen Tagen dennoch weit entfernt: Während die Wuppertal-Inzidenz am 11. September noch bei 17,13 lag, stieg sie bis gestern aber auf 21,55 Fälle pro 100.000 Einwohner/ Woche.

So hoch war die Inzidenz in Wuppertal zuletzt vor einem Monat im August. Die Anzahl der Neuinfektionen in Wuppertal in den vergangenen sieben Tagen lag gestern bei 78 Fällen (Vorwoche: 62).

Mehr Wuppertaler im Krankenhaus und in Quarantäne

Die Zahl aller bestätigten COVID-19-Infizierten seit Ausbruch der Pandemie stieg von 1.520 (11. September) auf gestern 1.601 Personen. Die Anzahl der Wuppertaler in Quarantäne erhöhte sich um mehr als Zweidrittel von 571 (11.9.) auf gestern 962 Wuppertaler. Seit nunmehr zweieinhalb Monaten hat es aber keinen neuen Corona-Todesfall in der Stadt gegeben – weiterhin 86 Wuppertaler sind also mit COVID-19 verstorben. Gestern befanden sich 14 Corona-Patienten in Wuppertaler Krankenhäusern (11.9.: 8).

Wer Fragen zu der Pandemie hat: Das Bürger-Telefon zum Thema „Corona“ der Stadt Wuppertal ist werktags auch weiterhin unter der Rufnummer (02 02) 563-20 00 erreichbar.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.