27.09.2020, 12.34 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Sieg im Stadt-Derby: Gelungener Saisonstart für Dörper Cats

Artikelfoto

Das Team Dörper Cats des RSC Cronenberg in der Rollhockey-Bundesliga-Saison 2020/21. | Foto: Michael Simon

Die Dörper Cats des RSC Cronenberg starteten am gestrigen Samstagabend, 27. September 2020, mit einem Sieg in die Rollhockey-Saison 2020/21: Nach einem halben Jahr Corona-Zwangspause fuhr das Team der neuen Spielertrainerin Maren Wichardt gegen den den Lokalrivalen SC Moskitos Wuppertal einen 4:2-Heimerfolg ein.

In dem Prestige-Duell zeigten sich die Wichardt-Damen, bei denen erstmalig auch Julia Pfaffendorf und Mette Trimborn im Kader standen, zwar im ersten Durchgang überlegen. Es gelang ihnen jedoch nicht, eine ihrer schönen Kombinationen in Zählbares umzumünzen, sodass das Stadt-Derby torlos in die Pause ging. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff machten die Cats ihre Sache dann aber besser.

Auf Pass von Hannah Thiel makierte „Comebacklerin“ Maren Wichardt aus kürzester Distanz die verdiente RSC-Führung. Nachdem Leit-Cat Wichardt anschließend das zweite Mal eingenetzt hatte, schraubten die Cronenbergerinnen den Zwischenstand durch einen Doppelschlag von Hannah Thiel und Nina Necke auf 4:0 hoch. Die Moskitos kamen zwar postwendend zum 1:4, doch die Partie war damit gelaufen. Der zweite Treffer der Gäste aus Barmen drei Minuten vor Schluss kam zu spät, um das Spiel noch einmal spannend zu machen.

Mit dem Heimerfolg meldeten sich die RSC-Damen und ihre Neu-Trainerin Wichardt überzeugend auf dem Rollhockey-Parkett zurück. Am zweiten Spieltag laufen die Dörper Cats am 10. Oktober (17.15 Uhr) beim RHC Recklinghausen auf, der am gestrigen Samstag mit einer 0:14-Klatsche in Düsseldorf in die neue Saison startete.

Dörper Cats: Annika Gouder de Beauregard, Julia Pfaffendorf – Marie Tacke, Hannah Thiel (1), Bianca Baum, Maren Wichardt (2), Nina Necke (1), Julia Rüger, Lilli Dicke, Mette Trimborn.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.