Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.10.2020, 13.33 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Keine Geisterspiele: Fußball-Sonntag im CW-Land mit Zuschauern

Artikelfoto

Der Kader des Fußball-Oberligisten Cronenberger SC in der Spielzeit 2020/21. | Foto: Odette Karbach

Für den SSV Germania 1900 hält der morgige Fußball-Sonntag, 18. Oktober 2020, einen doppelten Derby-Tag bereit: Um 13.30 Uhr empfängt der Südstädter Bezirksligist die Zebras des TSV Ronsdorf zum Südhöhen-Derby. Das Team von SSV-Trainer Damian Schary rangiert aktuell auf Platz 8 in der Bezirksliga.

Wer schon am Vormittag Lust auf Fußball hat, kann zuvor das Dörper Derby verfolgen: Um 11 Uhr treten die beiden Zweitvertretungen des SSV Germania und des SSV 07 Sudberg in der Kreisliga B gegeneinander an. Die Erstvertretung des SSV Sudberg muss derweil auch auswärts ran: Der Dörper A-Kreisligist, in der Tabelle derzeit auf Platz 4, läuft um 15 Uhr beim Kreisliga-A-Achten BV 1985 Azadi Wuppertal auf.

Nach den Corona- beziehungsweise Quarantäne-Fällen in der vorletzten Woche und den beiden daraufhin verschobenen Oberliga-Spielen (die CW berichtete) läuft auch der Cronenberger SC 02 (CSC) am morgigen Sonntag wieder auf: Zu der Heimpartie gegen Union Nettetal, die um 15 Uhr angepfiffen werden soll, wird die Sportplatz-Kasse bereits ab 13.30 Uhr geöffnet sein.

Nicht zuletzt aufgrund der Hygieneregeln ist Zuschauern angeraten, nicht „auf den letzten Drücker“ an die Hauptstraße zu kommen – das gilt natürlich auch für die weiteren Fußballplätze im CW-Land. Ebenso gilt auf allen Sportanlagen Maskenpflicht, der 1,5-Meter-Mindestabstand muss natürlich ebenso beachtet werden.