Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

19.10.2020, 16.50 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Hoffnung auf Neustart 2021: TiC-Theater bleibt bis Jahresende zu

Artikelfoto

Das „TiC-Theater“ im Kulturzentrum Borner Schule. | Foto: Meinhard Koke

Seit dem Lockdown im März sind die Vorhänge im TiC-Theater geschlossen – nur per Livestream (die CW berichtete) sowie auf der Autokino-Bühne auf dem Carnaper Platz meldete sich das Dörper Theater in den letzten Monaten aus dem Corona-„Off“. Die neueste Mitteilung des Cronenberger Theaters ist angesichts der Verschärfung der Corona-Lage keine Überraschung: Das TiC lässt den Spielbetrieb nun bis Ende des Jahres ruhen.

„Unter den geltenden Regelungen ist für die Zuschauer kein genussvolles Theater-Erlebnis in der gewohnten Form möglich“, erläutern die TiC-Co-Chefs Ralf Budde und Prof. Stefan Hüfner, warum nun der Vorhang für das Restjahr gefallen ist. Nicht zuletzt auch die pandemiebedingt stark reduzierten Zuschauer-Zahlen würden die Wirtschaftlichkeit des Theaterbetriebes stark eingeschränken.

Wie zuletzt schon auf der Mitgliederversammlung des Fördervereins TiC-Club (die CW berichtete), so betonen die TiC-Intendanten nun nochmals: Die finanzielle Situation des TiC-Theaters sei dennoch gut – jedenfalls den Umständen entsprechend: Durch vielfältige Unterstützung, so zum Beispiel des Fördervereins TiC-Club, von Sponsoren sowie dank Spenden, darunter beispielsweise der Schuler-Stiftung, und nicht zuletzt auch durch weitestgehende Kostenreduzierung konnten die bisherigen Einnahmeausfälle vollständig kompensiert werden.

Gutscheine und Abos werden verlängert

„Ergänzend haben die Unterstützung der Stadt Wuppertal im Rahmen der institutionellen Förderung sowie die Inanspruchnahme öffentlicher Hilfen wie des Kurzarbeitergeldes oder der Corona-Soforthilfe dazu beigetragen, dass die wirtschaftliche Situation des Theaters aktuell insgesamt zufriedenstellend ist“, berichten Ralf Budde und Stefan Hüfner weiter. Zuschauer des TiC müssen sich auch sonst keine Sorgen machen: Bereits gekaufte Eintrittskarten, Gutscheine und noch nicht in Anspruch genommene Abonnements bleiben weiter gültig. Sie werden ebenso ins nächste Jahr übernommen (Abonnements) wie ablaufende Gutscheine problemlos verlängert werden.

Obwohl die Scheinwerfer an der Borner Straße und im TiC-Atelier Unterkirchen in diesem Jahr ausbleiben, zeigen sich die Cronenberger Theatermacher optimistisch, die Krise bewältigen zu können: Mit der gesamten Kulturlandschaft hofft man auch im TiC-Theater „auf einen echten Neustart im Jahr 2021“.

Zur TiC-Unterstützung und als Präsent: Weiter Gutscheine kaufen

Mehr Infos zum TiC gibt es online unter www.tic-theater.de, wer das Dörper Theater in der schwierigen Zeit unterstützen möchte, kann natürlich auch weiterhin Gutscheine für die „Neustart-Spielzeit“ unter Telefon (02 02) 47 22 11 oder direkt im TiC-Kartenbüro an der Hauptstraße 3 (11 bis 14 Uhr) erwerben – schließlich gilt es ja in nicht allzu ferner Zeit die Adventskalender zu befüllen, und Nikolaus sowie Weihnachten sind ja auch nicht mehr weit…